Die Linke erkundigt sich nach Juniorprofessoren

(hib/MPI) - Mit der Zukunft der Juniorprofessuren beschäftigt sich die Fraktion Die Linke. In einer Kleinen Anfrage (16/1281) erkundigen sich die Abgeordneten, wie hoch die Zahl der geförderten Juniorprofessuren in den Jahren 2003 bis 2005 war und in welchem Umfang die Bundesländer eigene Mittel für solche Stellen von Nachwuchswissenschaftlern bereitgestellt haben.

02.05.2006 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Die Fraktion will von der Bundesregierung wissen, wie sie das Juniorprofessuren-Förderprogramm grundsätzlich bewertet und ob sie dieses für ein geeignetes Mittel zur wissenschaftlichen Nachwuchsförderung hält.

Sie fragt in diesem Zusammenhang, weshalb von den ursprünglich für das Jahr 2005 vorgesehenen Mittel in Höhe von 26 Millionen Euro nur 7 Millionen Euro genutzt und warum für das Jahr 2006 nur 8,2 Millionen Euro für das Programm in den Haushalt eingestellt worden seien.

Das Interesse der Linksparlamentarier gilt zudem der Frage, ob die Bundesregierung die Juniorprofessur im Jahr 2010 abschaffen will.

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden