Kultusministerin Hohlmeier zeichnet Jungautoren des "Erlebnis-Lesen"-Wettbewerbs aus

"Ich bin begeistert von so viel jugendlicher Phantasie und Kreativität und fasziniert von den spannenden und ideenreichen Geschichten", sagte Kultusministerin Monika Hohlmeier bei der Auszeichnung der Gewinner des zweiten Schreibwettbewerbs der Initiative "Erlebnis Lesen". "Die Schülerinnen und Schüler haben damit bewiesen, dass Lesen und Schreiben Freude machen kann und auch im digitalen Zeitalter noch hohe Attraktivität besitzt", so die Ministerin.

08.07.2004 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Bei dem bayernweiten Wettbewerb wurden den Kindern drei Einleitungsgeschichten von Dieter Winkler zum Thema "Abenteuer" angeboten, die sie fortsetzen sollten. Aus 138 eingeschickten Geschichten wurden 19 ausgewählt, von denen 3 Haupt- und 16 Sonderpreise an die Jungautoren im Alter von 11 bis 15 Jahren vergeben wurden. Kultusministerin Hohlmeier gratulierte den Siegern Nina Scheithauer (12) aus Hebertshausen, Daniel Kozlowiski (12) aus Fürstenfeldbruck und Nina Martin (14) aus München-Unterhaching. "Auch die anderen 16 Jungautoren haben kurzweilige und anregende Abenteuergeschichten verfasst, die ein echter Lesegenuss sind", so die Ministerin bei der Vorstellung des Buches "Freunde in Gefahr", in dem alle prämierten Geschichten veröffentlicht sind. Als Hauptgewinn besuchen die drei Jungautoren Wolfgang Hohlbein, einen der erfolgreichsten deutschen Fantasyautoren.

"Mit dem Projekt 'Erlebnis Lesen' wollen wir die Sprachentwicklung von Kindern fördern und ihnen die Freude am Lesen und Schreiben vermitteln", sagte die Ministerin als Schirmherrin der Initiative. Lesen sei nicht nur eine Kulturtechnik, sondern biete unbegrenzte Möglichkeiten, sich neue geistige Welten zu erschließen. "Damit sich Kinder für das Lesen begeistern können, brauchen sie die Unterstützung von Eltern, Lehrkräften und vielen engagierten erwachsenen Lesern", betonte die Ministerin. Besonderer Dank gelte deshalb dem Autor Dieter Winkler und Frau Petter von der Initiative "Erlebnis Lesen", die dieses Projekt entworfen und betreut habe. "Ich wünsche mir noch viele spannende Geschichten und freue mich auf weitere erfolgreiche Projekte von 'Erlebnis lesen'", sagte die Ministerin.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden