Kultusministerium: In Bayern kein Missbrauch des Ganztagsschulen-Programms

Einen Missbrauch der Mittel des Investitionsprogramms der Bundesregierung für Ganztagsschulen hat es im Freistaat Bayern nicht gegeben

12.05.2006 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

So sei mit den Fördermitteln in Bayern keine Heizung einer Schule saniert worden, die Mittel seien zweckgebunden und kontrolliert in die Ganztagsbetreuung geflossen. Stattdessen setzt Bayern auf einen weiteren Ausbau der gebundenen und offenen Ganztagsangebote.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden