Kultusstaatssekretär Freller zeichnet auf Jugendmedientagen 2004 in München Bayerns siegreiche Schülerzeitungen aus:

Kultusstaatssekretär Karl Freller zeichnete bei den Jugendmedientagen 2004 in München die Siegerinnen und Sieger des 27. bayerischen Schülerzeitungswettbewerbs aus. "Ihr blickt mit wachen Augen und spitzer Feder auf die Welt, die euch umgibt. Damit tragt ihr wesentlich zur Meinungsbildung eurer Mitschülerinnen und Mitschüler bei", lobte Freller die Nachwuchsredakteure.

22.10.2004 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

"Die Schülerzeitungen sind ein wesentliches Element des Schullebens in Bayerns", sagte Freller. Das spiegle sich darin wieder, dass sich insgesamt 600 Zeitungen am Wettbewerb beteiligt haben. Dabei mussten sie sich als Sprachrohr der Schüler erweisen und altersgerechte Inhalte thematisieren. Auch Sprache, Stil und Layout flossen in die Bewertung mit ein.

Die Wettbewerbssieger wurden durch eine Jury von ausgewiesenen Fachleuten ermittelt. Da-rin vertreten waren die Akademie der bayerischen Presse, die Jugendpresse Deutschland, Lehrkräfte aus den verschiedenen Schularten, das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung sowie das Kultusministerium. Die Juroren wählten die jeweils besten Zeitungen der Kategorien Grundschule, Hauptschule, Realschule, Gymnasium, berufliche Schulen und Förderschulen aus. Freller zeigte sich beeindruckt von den Leistungen der siegreichen Nachwuchs-Redakteure: "Die Siegerzeitungen überzeugen durch Witz, faire Berichterstattung und ein oftmals professionelles Layout. Es würde mich freuen, wenn einige der jungen Zeitungsmacher ihrer Berufung zum Journalismus folgen und sie vielleicht sogar zum Beruf machen."

Als Prämie erhalten die Preisträger einen Geldpreis in Höhe von 250 € sowie einen wertvollen Sachpreis der Duden-Bertelsmann-Gruppe. Zudem sind die ersten bis fünften Plätze der jeweiligen Kategorien qualifiziert für d en bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Im letzten Jahr kam dabei ein Drittel aller Bundessieger aus Bayern.

Die siegreichen Schülerzeitungen:

Grundschulen

Tintenklecks
Volksschule Karlstadt

Hauptschulen

Wallburg-Express
Georg-Göpfert-Volksschule Eltmann

Förderschulen

Meck-Martin
Martinschule, Sonderpädagogisches Förderzentrum II / Augsburg Nord

Berufliche Schulen

Zoom
Staatliche Fach- und Berufsoberschule Freising

Realschulen

Die Blattlaus
Staatliche Realschule für Knaben und Mädchen Aschaffenburg

Gymnasien

Rückenwind
Adalbert-Stifer-Gymnasium Passau


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden