Mehr Qualität für Hochschulen gefordert

(hib/SUK) - Die Linksfraktion fordert die Bundesregierung in einem Antrag (16/649) auf, In Zusammenarbeit mit den Ländern einen Hochschulqualitätspakt abzuschließen, der unter anderem "die Personalkapazitäten an den Hochschulen an die Erhöhung der Studierwilligen" anpassen und ein "Intelligentes Modell der Vollkostenfinanzierung in der Forschungsförderung" ermöglichen soll.

16.02.2006 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Zudem sollen die Ausgaben für den Hochschulbau auf ein "angemessenes Niveau" angehoben werden. Die Linke will, dass die Länder den Hochschulen mehr Freiräume zugestehen und dass ein gerechter Lastenausgleich zwischen Bundesländern mit einem besonders hohen und denen mit einem besonders niedrigen Anteil an Ausbildungsleistungen geschaffen wird.

Dem Ziel, qualitativ hochwertige Rahmenbedingungen im Bereich der Bildung anzubieten, werde das deutsche Hochschulsystem zum jetzigen Zeitpunkt nicht in ausreichendem Maße gerecht.

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden