Mit Kindern Geschichten erzählen (Lehrer-Bücherei: Grundschule)

"Bitte, bitte, erzähl mir eine Geschichte!" – Die Bedeutung mancher Phänomene im Zusammenleben zwischen Groß und Klein erkennt man erst dann, wenn sie zu verschwinden drohen. Nachdem das Geschichtenerzählen jahrelang fast gänzlich den Medien überlassen wurde, entdecken Kindergärten und Grundschule das Narrative gerade wieder. Zu Recht: Erzählen ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil der kindlichen Sprachentwicklung. Das gemeinsame Erzählerlebnis hilft Kindern auch dabei, die Welt besser zu verstehen und ihre Eindrücke zu verarbeiten.

21.09.2006 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Die Zeiten, in denen eine Gruppe Kinder stumm und andächtig einem Erzähler lauscht, sind jedoch vorbei. Der Praxisratgeber Mit Kindern Geschichten erzäh-len (Cornelsen Verlag Scriptor) zeigt, wie ein Erzählkonzept, das sich ganz und gar auf die Zuhörer konzentriert, funktioniert. Anhand von Beispielen aus der Praxis vermittelt der Autor Claus Claussen, dass Erzählen durchaus lernbar ist: Neben didaktischen Grundlagen werden auch praktische Hilfsmittel, wie der Erzählkreis oder die Erzählwerkstatt, erläutert.

Der zweite Teil des Buches widmet sich dem Training der Erzählkompetenz. Dazu gehören Tipps zu Fundstellen guter Erzählliteratur ebenso wie Hinweise zur Pflege der Stimme, zur Körpersprache sowie zu Sprachtempo und Pausen. Das abschließende Kapitel beschreibt Erzählprojekte, in denen Kinder selbst zu Wort kommen. Der Ratgeber stellt hier eine Reihe erprobter Ideen für die Grundschule vor, die leicht in den eigenen Unterricht integriert werden können. Mit Kindern Geschichten erzählen erscheint in der Reihe Lehrer-Bücherei: Grundschule und ist für 14,95 Euro im Buchhandel erhältlich.

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden