Wie man Äpfel mit Birnen vergleicht

Wie gerecht sind Leistungsbewertungen an Schulen? Unterrichtsformen und -methoden sind in den vergangenen Jahren sehr komplex geworden. Die Standards für Leistungsbeurteilungen stammen jedoch in der Regel noch aus den Zeiten von Frontalunterricht und fragendem Unterrichtsgespräch. Für eine "zeitgemäße, gerechtere und differenzierte" Form der Leistungsbewertung treten die Autoren Liane Paradies, Franz Wester und Johannes Greving in ihrem Buch Leistungsmessung und -bewertung (Cornelsen Scriptor) ein.

22.09.2005 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Anspruchsvolle Lernarrangements wie Projektunterricht, Rollenspiele, Exkursionen oder Fallstudien fordern Prüfungskriterien, die auf unterschiedliche Rahmenbedingungen des Lernprozesses eingehen. Die Autoren stellen klare Kriterien für Leistungsbewertungen in allen Unterrichtsformen auf. Neu dabei ist, dass ihre Vorschläge über den sachlich-inhaltlichen Lernbereich hinausgehen und sowohl die methodische Ebene als auch soziale und persönliche Faktoren mit einbeziehen.

Ein umfassendes Praxiskapitel bietet Lehrerinnen und Lehrern Hilfestellungen und Kopiervorlagen, die den Bewertungsprozess für alle Beteiligten nachvollziehbar machen. Das besondere Augenmerk liegt dabei auf offenen Unterrichtsformen sowie Gruppen- und Projektarbeiten - Lernszenarien, deren Bewertung oft umstritten ist. Ein eigenes Kapitel widmet sich der Schülerselbstbeurteilung als ein Mittel, erbrachte Leistungen differenziert einzuschätzen. Und weil auch Lehrkräfte ab und an erfahren wollen, wie die Klasse ihre Leistung einschätzt, schließt der Ratgeber mit Vorlagen für Lehrerzeugnisse.

Liane Paradies, Franz Wester, Johannes Greving
Leistungsmessung und -bewertung

Cornelsen Verlag Scriptor, 2005
192 Seiten, mit Kopiervorlagen, kartoniert
Euro (D) 14,95
ISBN 3-589-22171-2

Der Cornelsen Verlag Scriptor gehört seit 1983 zur Cornelsen Verlagsgruppe. Bekannt wurde er durch seine pädagogische Fachliteratur mit Bestsellern wie dem Leitfaden zur Unterrichtsvorbereitung von Prof. Hilbert Meyer. Das Verlagsprogramm bestimmen die Schwerpunkte Lehren, Lernen und Wissen. Neben Studienliteratur und Praxisratgebern im Bereich Pädagogik erscheinen bei Cornelsen Scriptor auch zahlreiche Lernhilfenreihen (u. a. Lernen mit Dorothee Raab), Eltern-Ratgeber und Nachschlagewerke.

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden