14 „Ausgewählte Orte 2007“ kommen aus Hamburg

Die Gewinner 2007 im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank stehen fest. Aus Hamburg überzeugten 14 Institutionen und Initiativen als „Ausgewählte Orte 2007“ die Jury.

18.12.2006 Hamburg Pressemeldung Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Hansestadt Hamburg

„Ich freue mich, dass für das Jahr 2007 sogar 14 Orte in Hamburg ausgewählt wurden – im Vorjahr waren es erst acht. Das zeigt, dass Hamburg in Sachen Innovation und Kreativität auf dem richtigen Weg ist. Als Wissenschaftssenator freue ich mich natürlich ganz besonders, dass mit der Bucerius Law School und einem Projekt der Universität Hamburg zwei Hochschulen unter den ausgewählten Orten sind“, so Senator Jörg Dräger, der zusammen mit der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank die Gewinner für Hamburg präsentierte.

Mehr als 1.500 kommunale und private Einrichtungen, Vereine, Verbände und Initiativen haben sich bundesweit um die Auszeichnung „Ausgewählter Ort 2007“ beworben. „Die 14 ‚Ausgewählten Orte 2007’ sind Repräsentanten für dieses Engagement in Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur. Sie setzen entscheidende Impulse für Hamburg“, so Dr. Ronald Seeliger, kaufmännischer Leiter der Standortinitiative im Rahmen der Pressekonferenz. Die unabhängige Jury stand in diesem Jahr unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Martin Roth, Generaldirektor der Staatl. Kunstsammlungen Dresden und Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft Köln.

Die Deutsche Bank steht als exklusiver Partner des Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“ auch 2007 wieder an der Seite der Standortinitiative. „Hamburg ist ein starker Standort, an dem wir als Bank der Ideen tief verwurzelt sind. Mit unserem Engagement wollen wir dazu beitragen, außergewöhnliche Ideen und Erfolge zu zeigen, die mit Leidenschaft und persönlichem Engagement umgesetzt werden. Die 14 hiesigen ‚Ausgewählten Orte’ verbinden Leistungsbereitschaft mit Herz und begreifen Verantwortung als einen Schlüssel für unsere Zukunft“, begründet Rolf Hunck, Mitglied der Geschäftsleitung der Deutschen Bank in Hamburg, das Engagement des Unternehmens.

Jeder Ort wird sich an einem Tag des Jahres mit einer eigenen Veranstaltung exklusiv der Öffentlichkeit vorstellen. Die 14 Hamburger „Ausgewählten Orte 2007“ sind zusammen mit allen Gewinnern des Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“ u. a. in einem Ideenführer detailliert portraitiert. Er erscheint bei DuMont und ist ab Mitte Januar 2007 im Buchhandel erhältlich.

„Deutschland – Land der Ideen“ ist eine gemeinsame Standortinitiative von Bundesregierung und deutscher Wirtschaft unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler. Mehr Informationen zur Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ sowie zum Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ und den „Ausgewählten Orten 2007“ finden Sie unter www.land-der-ideen.de und unter www.deutsche-bank.de/ideen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden