20 Jahre Kinder- und Jugendtheater am Landestheater Tübingen

"Nur wenn wir bereits bei den Kindern und Jugendlichen die Liebe zum Theater wecken, können unsere Theater auch morgen und übermorgen ihr Publikum finden", erklärte Kunststaatssekretär Michael Sieber (MdL) anlässlich des 20jährigen Bestehen der Sparte Kinder- und Jugendtheater am Landestheater Tübingen (LTT) am 15. Oktober.

15.10.2004 Baden-Württemberg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Das Kinder- und Jugendtheater existiert seit 1984 als eigener Bereich und bietet ein abwechslungsreiches Programm von Aufführungen und theaterpädagogischen Angeboten. Sieber würdigte in seinen Grußwort den hervorragenden künstlerischen Ruf, den das Kinder- und Jugendtheater regional und überregional erworben habe.

Bereits 1980 hatte das Land auf Initiative der damaligen Intendanten in Bruchsal, Esslingen und Tübingen die finanziellen Voraussetzungen dafür geschaffen, an allen drei Landesbühnen das Kinder- und Jugendtheater einzuführen. Im Jahr 1981 habe die Internationale Vereinigung der Theater für Kinder und Jugendliche (ASSITEJ) in ihrer Dokumentation über Kulturpolitik für Kinder- und Jugendtheater vom "Modell Baden-Württemberg" gesprochen. "Und bis heute ist es erklärtes Ziel der Landespolitik, dem Kinder- und Jugendtheater besondere Beachtung zu schenken", so Sieber.

Am LTT sei ein innovatives, vielseitiges und experimentierfreudiges Kinder- und Jugendtheater mit vielen Ur- und Erstaufführungen entstanden. "Die hohen Vorstellungs- und Besucherzahlen, aber auch die zahlreichen Einladungen zu Festivals im In- und Ausland zeugen von der außergewöhnlichen Qualität des Kinder- und Jugendtheaters in Tübingen ", führte der Staatssekretär aus. Sieber lobte insbesondere die Güte und das Engagement von Ensemble und bekannten Theatermachern wie Jürgen Zielinski, Volker Quandt, Brigitte Dethier, Heiner Kondschak oder jetzt Monika Hunze. "Hoch motivierte Schauspieler und qualifizierte Spartenleiter haben das Tübinger Kinder- und Jugendtheater zu einem echten Markenzeichen gemacht." Die Internationale Vereinigung der Theater für Kinder und Jugendliche (ASSITEJ) zeichne die Arbeit des Kinder- und Jugendtheaters besonders aus, indem sie ihre Jahreshauptversammlung am 16. Oktober im LTT stattfinden lasse.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden