22. Baden-Württembergische Literaturtage in Marbach eröffnet

"Die baden-württembergischen Literaturtage sind ein wichtiger Bestandteil der Literaturförderung des Landes. Die Konzeption dieser auf das ganze Land ausstrahlenden Literaturveranstaltung hat sich sehr bewährt, so dass der Zuschuss in diesem Jahr auf 20.000 Euro erhöht werden konnte," sagte Kunstminister Prof. Dr. Peter Frankenberg anlässlich der Eröffnung der 22. Baden-Württembergischen Literaturtage am 7. Oktober in Marbach.

07.10.2005 Baden-Württemberg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Es sei eine glückliche Fügung, so der Minister, dass die Schillerstadt Marbach im Schillerjahr 2005 nicht nur ganz im Zeichen ihres großen Sohnes stehe, sondern durch die Veranstaltung des großen baden-württembergischen Literaturfestivals für fünf Wochen zum literarischen Zentrum des Landes werde. Die 22. Baden-Württembergischen Literaturtage finden vom 7.10. bis 12.11. in Marbach am Neckar statt und vereinen 40 Veranstaltungen zu den literarischen Gattungen Brief und Tagebuch unter dem Motto "Flieg´ Gedanke! Vom Götterboten zur SMS".

Der Minister betonte die Bedeutung der Literatur- und Leseförderung im modernen Kommunikationszeitalter. "Die neuen Kommunikationsformen wie E-Mail, Handy und SMS verändern Sprache, Ausdrucksweise und Leseverhalten." Einer im Auftrag des Bundesbildungsministeriums durchgeführten Studie der Stiftung Lesen zufolge betrage der Bevölkerungsanteil der Kaum- oder Wenigleser 45 %. Am rapidesten sei der Bücherkonsum bei Jüngeren gesunken. Dabei veränderten sich, so Frankenberg, auch die Lesestrategien. Insbesondere Jugendliche würden oberflächlicher und überfliegender lesen, was die Hemmschwelle senke, die Lektüre abzubrechen. "Dieser Entwicklung gegenzusteuern und die Freude am Lesen wieder zu wecken, ist auch eine Aufgabe der baden-württembergischen Literaturtage."

Die Baden-Württembergischen Literaturtage finden seit 1983 an jährlich wechselnden Standorten statt. Ihr Ziel ist es, die Menschen zum Lesen anzuregen und das Schaffen der Autorinnen und Autoren zu fördern. Dabei ist die jeweils veranstaltende Stadt für das Programm verantwortlich.

www.literaturtage-marbach.de


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden