Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Eine außerordentlich positive Bilanz der diesjährigen Festspielsaison zog der Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg Dr. Dietrich Birk anlässlich des Abschlusskonzerts der Ludwigsburger Schlossfestspiele am 17. September im Forum am Schlosspark in Ludwigsburg.

17.09.2006 Baden-Württemberg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

"Mit Solisten und Dirigenten von Weltruf, namhaften Orchestern, virtuoser Tanzkunst und der Reverenz an die diesjährigen Jubiläumskomponisten Mozart, Schostakowitsch und Schumann haben die Ludwigsburger Schlossfestspiele der diesjährigen Saison wieder viele Glanzlichter aufgesteckt und beeindruckende Konzert- und Theatererlebnisse vermittelt." Mit diesen Worten überbrachte der Staatssekretär die Grüße der Landesregierung und dankte dem Festspielleiter Prof. Dr. Wulf Konold, dem Chefdirigenten Michael Hofstetter, dem Festspielchor und -orchester und allen Mitwirkenden für das gelungenen Festspieljahr 2006.

Als besonders erfreulich aus Sicht des Landes bezeichnete der Staatssekretär die vielen Auftritte in Städten und Gemeinden außerhalb der Festspielstadt Ludwigsburg. "Ob dies in der Alten Kelter in Bietigheim-Bissingen, den Schlössern in Haigerloch oder Wolfegg oder in den Klosterkirchen in Bronnbach oder Beuron war, überall haben die Festspiele interessierte und begeisterte Besucher gefunden." Das Land sei stolz auf seine Festspiele und deren lange Tradition in den Städten und Regionen des Landes. "Die vielen hochkarätigen Festspiele, die wir im Land haben, sind mit ihrer überregionalen und internationalen Ausstrahlung immer wieder Impulsgeber für kulturelle Entwicklungen."

Es sei sehr erfreulich, dass in angespannten wirtschaftlichen Zeiten Stadt und Land ihre Zuschüsse halten konnten, betonte Staatssekretär Birk. "Den vielen Spendern, Sponsoren und Freunden der Festspiele, die sich darüber hinaus finanziell wiederum sehr stark engagiert haben, möchte ich herzlich danken. Festspiele dieser Art, in diesem Umfang und vor allem in dieser Qualität sind heutzutage auf die Unterstützung von Förderern und Sponsoren angewiesen." Bereits jetzt dürfe man gespannt sein auf das Jubliäumsjahr 2007, in dem die Ludwigsburger Schlossfestspiele ihr 75-jähriges Bestehen feiern, so Birk.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden