Bildungsministerin Doris Ahnen wünscht schöne Ferien

Zum morgigen letzten Schultag des Schuljahres 2004/2005 wünscht Bildungsministerin Doris Ahnen den rund 492.000 Schülerinnen und Schülern in den 1600 allgemein bildenden Schulen, den mehr als 127.000 Schülerinnen und Schülern in den 105 berufsbildenden Schulen sowie den rund 39.000 hauptamtlichen Lehrkräften im Land einen guten Start in die Sommerferien.

21.07.2005 Rheinland-Pfalz Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz

Sie hoffe, dass die Ferienzeit gerade von den Schülerinnen und Schülern auch als Chance genutzt werde, neue Eindrücke und Erfahrungen zu sammeln und damit auf eine andere Art und Weise dazuzulernen, sagte die Ministerin. Kinder und Jugendliche seien neugierig und gerade die Ferienzeit biete Gelegenheit, mit ihnen intensiver über Fragen zu sprechen, die sie interessierten. Zudem böten viele Kommunen, Verbände und Organisationen in den Ferien sehr interessante Angebote, um die freie Zeit sinnvoll zu gestalten.

"Nach dem - im wörtlichen Sinne - wirklich heißen Endspurt der letzten Tage hoffe ich aber auch, dass Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer in den kommenden Tagen und Wochen Gelegenheit zum Ausspannen und Zeit für gemeinsame Aktivitäten mit ihren Familien und ihrem Freundeskreis finden", unterstrich Doris Ahnen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden