Bildungsstaatssekretär Martin Gorholt überreicht heute in Frankfurt (Oder) 400.000 Euro Fördermittel für das Gauss-Gymnasium und 246.400 Euro Fördermittel für die "Heinrich von Kleist" Realschule

Bildungsstaatssekretär Martin Gorholt überreicht heute in Frankfurt (Oder) an die Bürgermeisterin der Stadt Frankfurt (Oder), Katja Wolle, Gelder für die Neugestaltung der Außenanlagen des Gauss-Gymnasiums. Die rund 300 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums dürfen sich auf die Anlage eines kleinen Amphitheaters freuen.

21.10.2004 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Die Neugestaltung umfasst außerdem die Gestaltung eines Volleyballplatzes, das Aufstellen von Tischtennisplatten, eine Kugelstoßanlage und eine Basketballanlage. In den vergangenen Jahren wurde das denkmalgeschützte Schulgebäude für das Gauss-Gymnasium in mehreren Bauabschnitten umgebaut. Die jetzt anstehende Baumaßnahme geht von einem integrierten Ganztagskonzept aus, in dem Unterricht, Entspannung, Freizeit, eigenständiges Arbeiten in enger räumlicher Nähe verknüpft werden. Die Gesamtkosten für die Neugestaltung der Außenanlage des Carl-Friedrich-Gauss-Gymnasiums belaufen sich auf 500.000 Euro. Der Staatssekretär übergibt eine Förderung in Höhe von 400.000 Euro, was 80 Prozent der Gesamtkosten entspricht.

Eine zweite Förderung übergibt Bildungsstaatssekretär Gorholt für den ganztagsspezifischen Innenausbau des Schulstandortes Leipziger Platz 5 in Frankfurt (Oder). Einziehen wird hier die "Heinrich von Kleist" Realschule mit ganztägigen Angeboten in offener Form. Die Gesamtkosten für den Innenausbau des vorhandenen Schulgebäudes belaufen sich auf 308.000 Euro. Der Staatssekretär übergibt eine Förderung in Höhe von 246.000 Euro. Die Förderungen stammen aus dem Bundesinvestitionsprogramm "Zukunft Bildung und Betreuung".

Ziel des Ausbaus der Schulen mit Ganztagsangeboten für das Land Brandenburg ist es, für 25 Prozent aller Schülerinnen und Schüler im Grundschulbereich und für ein Drittel aller Schülerinnen und Schüler in Schulen der Sekundarstufe I ein ganztagsschulisches Angebot vorzuhalten.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden