Den Süchten keine Macht

Der 26. Juni ist bereits 1987 von der Uno zum Weltdrogentag ausgerufen worden. An diesem Tag sollen alle gesellschaftlichen Gruppen dazu ermutigt werden, mit Kindern und Jugendlichen über die gesundheitlichen Gefahren von Drogen zu sprechen. Denn in der heutigen Konsumwelt sind besonders junge Menschen den Gefahren von Suchtmitteln ausgesetzt - die erste Begegnung mit Alkohol, Zigaretten oder Cannabis setzt in westlichen Gesellschaften immer früher ein. Ein Grund genug, die damit verbundenen Gefahren gerade im schulischen Kontext zu behandeln. Bei Lehrer-Online, dem Internetportal von Schulen ans Netz e. V., finden Lehrkräfte praxisnahe und kostenfreie Unterrichtseinheiten zur Suchtproblematik in den Fächern Politik, SoWi, Religion, Deutsch und Biologie. ([www.lehrer-online.de](http://www.lehrer-online.de))

25.06.2004 Pressemeldung Schulen ans Netz e. V.

Viele Jugendliche sind mit den Gefahren, die von Suchtmitteln ausgehen, nur unzureichend vertraut. Welche Substanzen werden überhaupt als Drogen eingestuft? Was unterscheidet legale von illegalen Drogen? Welche strafrechtlichen Folgen hat der Besitz von Drogen? Fragen wie diese werden in der fächerübergreifenden Unterrichtseinheit "Drogen, ihre Wirkung und Gefahren" behandelt. (www.lehrer-online.de/url/drogenprojekt) Schüler ab der 8. Klasse, die im besonderen Maße zur Risikogruppe gehören, recherchieren zum Thema Drogen im Internet, überprüfen in Online-Quiz ihr Wissen und präsentieren anschließend die Arbeitsergebnisse ihren Mitschülern.

Die Unterrichtseinheit "Den Süchten keine Macht! - eine Podiumsdiskussion" für die Fächer Biologie und Deutsch (www.lehrer-online.de/url/sucht-diskussion) eröffnet Schülern die Möglichkeit, im Rahmen eines Projektes ihr erarbeitetes Wissen zum Thema Drogen und Drogenabhängigkeit in Form einer Podiumsdiskussion anzuwenden. Sie schlüpfen dafür in die Rolle eines Suchtexperten, Staatsanwalts oder betroffenen Jugendlichen und lernen, das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten und zu verbalisieren.

Eine umfangreiche Linkliste, die auf Beratungsangebote, Informationen für Lehrkräfte und Schulprojekte verweist, findet man unter www.lehrer-online.de/dyn/9.asp?url=410275.htm. Darüber hinaus bietet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung allgemeine Informationen zur Suchtprävention, zur Förderung des Nichtrauchens und zur Suchtvorbeugung an (www.bzga.de).

Ansprechpartner

Schulen ans Netz e. V.

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden