Der 1. November kein regulärer Ferientag

Aufgrund von Nachfragen und um unkorrekten Informationen vorzubeugen weist das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern darauf hin, dass der 1. November 2005 kein landesweit einheitlicher Ferientag ist. Er ist einer von drei so genannten variablen Ferientagen, über dessen Inanspruchnahme die Schule in Abstimmung mit ihrem Schulträger selbst entscheiden kann.

16.11.2005 Mecklenburg-Vorpommern Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern

In der geltenden allgemeinen Ferienverordnung heißt es dazu:

§ 3
Bewegliche Ferientage

(1) Über die Verwendung der beweglichen Ferientage entscheiden die Schulleiter in Abstimmung mit der Schulkonferenz und im Einvernehmen mit dem Schulträger; an beruflichen Schulen werden die Vertreter der ausbildenden Wirtschaft angehört. In Gemeinden mit mehreren allgemein bildenden Schulen sollten die Termine der beweglichen Ferientage möglichst einheitlich sein.

(2) Die Entscheidung über die Verwendung der beweglichen Ferientage soll spätestens zum Abschluss des vorhergehenden Schuljahres getroffen werden. Die Schulleiter unterrichten unverzüglich die Schüler, die Eltern, die zuständige Schulaufsichtsbehörde sowie die Träger der Schülerbeförderung; an beruflichen Schulen sind auch die Vertreter der ausbildenden Wirtschaft zu unterrichten.

(3) Verzichtet eine allgemein bildende Schule auf die eigenständige Festlegung der beweglichen Ferientage oder entscheidet sie nicht rechtzeitig, werden diese wie folgt festgelegt:

Im Schuljahr 2005/2006

  1. Dienstag, 1.11.2005,
  2. Mittwoch, 4.1.2006,
  3. Freitag, 26.5.2006,

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden