Europa-Premiere in Merzig: Europäische EDV-Akademie des Rechts startet heute

Wissenschaftsminister Jürgen Schreier und der Vorstandsvorsitzende des Deutschen EDV-Gerichtstages e. V., Prof. Dr. Maximilian Herberger, haben heute (24.04.06) mit einem Festakt in den neuen Räumen des ehemaligen Schwesternwohnheimes in Merzig die Europäische EDV-Akademie des Rechts gGmbH (EEAR) offiziell eröffnet. In den kommenden Tagen wird die Akademie mit dem 1. Merziger Datenbankforum Recht und dem Auftakt-Workshop der Reihe "Elektronischer Rechtsverkehr im internationalen Vergleich" ihr Programm starten.

25.04.2006 Saarland Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Das Saarland ist neben dem Deutschen EDV-Gerichtstag e. V. Mitgründungsgesellschafter der EEAR und fördert deren Arbeit mit 150 000 Euro. Ziel der Akademie ist die Unterstützung und Förderung der Informationstechnik in allen juristischen Bereichen, wobei neben einem Schulungsangebot auch Forschungsprojekte betreut, Workshops organisiert, Testumgebungen angeboten und Beratungen durchgeführt werden.

"Die Europäische EDV-Akademie des Rechts in Merzig ist ein wichtiger Baustein im Rahmen der Innovationsstrategie der Landesregierung. Das Saarland baut damit seine Spitzenstellung in der Informatik und ihren Anwendungen in verschiedenen Fachdisziplinen weiter aus", betonte Wissenschaftsminister Jürgen Schreier.

Für den Standort Saarland als Sitz der EEAR spreche nach Angaben des Ministers, dass der EDV-Gerichtstag hier seinen Sitz habe, die Universität des Saarlandes unter anderem mit dem Institut für Rechtsinformatik einen exzellenten Informatikschwerpunkt besitze und die Landesregierung bereit sei, einen Anteil am Grundkapital der EEAR zu übernehmen. Jürgen Schreier: "Die Stadt Merzig bietet mit der Nähe zur Universität Luxemburg, zur Universität Trier und der Richterakademie Trier sowie der unmittelbaren räumlichen Nachbarschaft zum Internationalen Begegnungs- und Forschungszentrum (IBFI) Schloss Dagstuhl ausgezeichnete Rahmenbedingungen als Sitz der EDV-Akademie. Hinzu kommt ein ausreichendes Maß an verfügbaren Räumen."

Prof. Dr. Maximilian Herberger, Vorstandsvorsitzender des EDV-Gerichtstages e. V., betont: "Mit der Europäischen EDV-Akademie des Rechts will der EDV-Gerichtstag den Erfahrungsaustausch und die Begleitung aktueller Entwicklungen im Rahmen seines Kompetenzspektrums auf eine stetige und verlässliche Grundlage stellen. Wir sehen erheblichen Gesprächs- und Beratungsbedarf bei der Entwicklung von praktischen EDV-Lösungen für die Justiz und die rechtsberatenden Berufe. Die Gründung der EEAR schließt also eine Lücke." Der Deutsche EDV-Gerichtstag wurde 1989 gegründet und informiert Juristen über die Einsatzmöglichkeiten der elektronischen Datenverarbeitung in der Rechtspflege.

Das Justizkommunikationsgesetz, das am 1.4.2005 in Kraft getreten ist, verdeutlicht die Aktualität und die Notwendigkeit einer Einrichtung wie der EEAR. Das Justizkommunikationsgesetz schafft die gesetzlichen Voraussetzungen für eine rechtswirksame und sichere elektronische Kommunikation im Rechtsverkehr. Trotz der schon erreichten Kompetenzen in der Computernutzung, besteht hinsichtlich der Mitarbeiter-Qualifizierung und der Gestaltung der Organisationsabläufe erheblicher Bedarf. Diese Lücke soll die EEAR schließen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden