Hochschule für bildende Künste

Der Senat der Freien und Hansestadt hat ein neues Mitglied des Hochschulrats der Hochschule für bildende Künste (HfbK) bestimmt: Prof. Dr. Kornelia von Berswordt-Wallrabe nimmt den Platz von Prof. Dr. Karin von Welck ein, die nach ihrer Berufung zur Kultursenatorin im März 2004 aus dem Hochschulrat ausscheidet.

03.08.2004 Hamburg Pressemeldung Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Hansestadt Hamburg

Prof. Dr. Kornelia von Berswordt-Wallrabe, Jahrgang 1944, ist seit 1993 Landesmuseumsdirektorin in Schwerin. Seit 1999 ist sie Professorin für Kunstgeschichte an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee.

Wissenschaftssenator Jörg Dräger, Ph.D.: "Ich freue mich, dass Frau Prof. von Berswordt-Wallrabe den Hochschulrat der HfBK vervollständigt. Mit ihrer Erfahrung als Museumsdirektorin, Professorin und Mitglied mehrer Stiftungskuratorien wird sie nach dem Ausscheiden von Frau Prof. von Welck für eine kontinuierliche Arbeit des Hochschulrates sorgen. Dem bisherigen Hochschulratsmitglied, meiner Senatskollegin Frau Prof. von Welck, möchte ich für ihr Engagement an dieser Stelle herzlich danken."

Der Hochschulrat der HfbK hat fünf ehrenamtliche Mitglieder, von denen jeweils zwei vom akademischen Senat der HfbK und dem Senat der Freien und Hansestadt Hamburg bestimmt werden. Das fünfte Mitglied wird von diesen vier Mitgliedern gewählt.

Die Einrichtung von Hochschulräten ist im Hochschulmodernisierungsgesetz geregelt, das Mitte Mai 2003 verabschiedet wurde. Den Hochschulräten kommt zukünftig eine zentrale Rolle bei der strategischen Steuerung der Hochschule zu.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden