Hochschule für Musik und Theater

Zum Sommersemester 2005 wird an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT) eine Theaterakademie eingerichtet. Unter ihrem Dach werden die bislang von der HfMT und der Universität Hamburg durchgeführten Studiengänge Musiktheaterregie und Schauspieltheaterregie sowie die entsprechenden Studienangebote der HfMT, insbesondere Oper und Schauspiel, zusammengeführt. Die Staatstheater werden im Wege einer Public-Public-Partnership stärker als bisher in die Theaterakademie einbezogen werden.

22.03.2005 Hamburg Pressemeldung Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Hansestadt Hamburg

Wissenschafts-Staatsrat Dr. Roland Salchow: "Die Theaterakademie schafft die Voraussetzung für eine exzellente künstlerisch-wissenschaftliche Ausbildung mit regionaler und internationaler Ausstrahlung, die der Metropolfunktion Hamburg und ihrer herausragenden Theaterlandschaft entspricht."

Mit den Leitlinien zur Entwicklung der Hamburger Hochschulen vom 17. Juni 2003 hatte der Senat beschlossen, eine Theaterakademie an der HfMT einzurichten. Das Rahmenkonzept der Theaterakademie ist in einem extern moderierten Verfahren einvernehmlich zwischen Vertretern der beteiligten Studiengänge sowie der Staatstheater (Schauspielhaus, Thalia-Theater, Staatsoper) und Kampnagel erarbeitet worden. Eckpunkte des Rahmenkonzepts sind:
Die Theaterakademie Hamburg wird eines von drei Studiendekanaten der HfMT. Sie besteht zunächst aus den Studiengängen Musiktheater-Regie, Schauspieltheater-Regie (bislang hochschulübergreifende, gemeinsam von Universität und HfMT verantwortete Studienangebote) sowie Schauspiel und Oper (Studienangebote der HfMT).

Die Studienangebote werden in ein Bachelor-Master-Studiensystem überführt. Im Bachelor-Studium sind gemeinsame Studienanteile vorgesehen.

Die Theater werden systematisch an der Ausbildung beteiligt. Auch mit den anderen Studiengängen der HfMT und entsprechenden Studienangeboten der übrigen Hamburger Hochschulen ist eine enge Zusammenarbeit vorgesehen. Die Selbstständigkeit der Theaterakademie wird dadurch sichergestellt, dass der Leiter bzw. die Leiterin das Außenvertretungsrecht innehat und als Studiendekanatsleiter/in Mitglied in der erweiterten Hochschulleitung der HfMT ist.

Gegenwärtig wird von der HfMT das Berufungsverfahren für die Leitung der Theaterakademie durchgeführt. Gesucht wird eine Persönlichkeit mit hoher künstlerischer Reputation und Managementwissen, die die Bereiche Schauspiel und Musik integrieren kann und auch selbst in Lehrveranstaltungen anbieten soll.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden