Kultusminister Schneider zum Schuljahresende

Am Freitag, den 29. Juli 2005, geht für 1,7 Mio. Schüler und 110.000 Lehrkräfte das Schuljahr zu Ende. Kultusminister Siegfried Schneider wendet sich aus diesem Anlass an Schülerinnen und Schüler, deren Eltern sowie die Lehrkräfte: "Auch das vergangene Schuljahr hat Schülern wie Lehrern wieder große Anstrengungen abverlangt, aber sicherlich auch viele Erfolgserlebnisse beschert. Gerade die jüngsten Ergebnisse der PISA-Studie haben gezeigt, dass sich der Einsatz unserer Lehrkräfte auszahlt und auch international größte Anerkennung findet. Die gute Zusammenarbeit mit den Eltern hat hierzu ganz erheblich beigetragen, kommt jedoch nicht nur bei fachlichen Leistungstests zum Ausdruck. Gerade die Jahresberichte der Schulen zeigen, dass die über 5.000 Schulen in Bayern für unsere Kinder und Jugendlichen nicht nur Bildungsstätten, sondern auch Lebensraum mit vielfältigen Angeboten sind, die weit über den Unterricht hinausreichen. Zum Ende dieses Schuljahres danke ich allen Lehrkräften für ihr großes Engagement sowie den Eltern für ihre Offenheit und Bereitschaft zur Kooperation. Ihnen sowie allen Schülerinnen und Schülern wünsche ich erholsame Ferien."

26.07.2005 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Das Schuljahr endet aber leider nicht für alle Schülerinnen und Schüler mit einer Versetzung in die nächste Jahrgangsstufe. Haben die Anstrengungen beim Lernen nicht den erhofften Erfolg gebracht, machen sich bei Schülern und Eltern Sorgen und Ängste breit, wie es weitergehen soll. Deshalb empfiehlt das bayerische Kultusministerium allen Eltern und auch Schülern, sich mit ihren Fragen und Problemen an die Lehrkräfte der Schule, an die für die Schule zuständigen Beratungslehrkräfte und Schulpsychologen oder an die Beratungsexperten der neun Staatlichen Schulberatungsstellen zu wenden, um sich Rat und Unterstützung zu holen. Sie alle sind gerne behilflich, Eltern und Schüler bei der Suche nach der geeigneten Schullaufbahn zu unterstützen.

Die Beratungsfachkräfte in den Schulen und Schulberatungsstellen sind speziell dafür ausgebildet, Schüler wie Eltern kompetent und einfühlsam zu beraten und zu unterstützen - geht es um Themen wie Nachprüfung, "Besondere Prüfung", Notenausgleich, Vorrücken auf Probe oder Schulwechsel. Gemeinsam lassen sich nach Feststellung der Ursachen für das Scheitern oft in kurzer Zeit Lösungswege entwickeln. Das kann beim Schüler dazu führen, dass er Mut schöpft, sein Lernproblem anzugehen, dass er andere Lernstrategien einübt und in den Ferien versäumten Lernstoff nacharbeitet. "Aus Fehlern lernen und das Notwendige in Angriff nehmen" ? unter diesem Motto steht die Arbeit der Schulberatung. Dabei ist auch an einen rechtzeitigen Wechsel der Schulart zu denken, um dauerhaft Überforderung zu vermeiden. Schüler fassen dann wieder Selbstvertrauen zum Lernen, wenn sie den Erfolg erwarten.

Der verstärkte Beratungsservice der neun Staatlichen Schulberatungsstellen findet statt von Mittwoch, 27. Juli bis Freitag, 29. Juli und von Montag,

  1. August bis Mittwoch, 3. August, täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr. Eltern und Schüler können sich von den Schulberatungsexperten telefonisch beraten lassen oder einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren; E-Mails können ebenfalls geschrieben werden. Die Telefonnummern und E-Mail-Adressen sind unter www.schulberatung.bayern.de abrufbar. Im Folgenden sind die Adressen der Staatlichen Schulberatungsstellen zusammengestellt:

Adressen der Staatlichen Schulberatungsstellen (Stand Juli 2005)

Staatliche Schulberatungsstelle für Oberbayern-Ost

Leiter: R Dr. Franz Knoll
Beetzstr. 4 81679 München
Tel.: 089/9829551-10
Fax: 089/9829551-33
E-Mail-Adresse:
(Landkreise Altötting, Berchtesgadener Land, Ebersberg, Erding, Freising, Miesbach, Mühldorf, Rosenheim/Land, Rosenheim/Stadt, Traunstein)

Staatliche Schulberatungsstelle für Oberbayern-West

Leiter: BR Heinz Schlegel
Beetzstr. 4 81679 München
Tel.: 089/9829551-20
Fax: 089/9829551-33
E-Mail-Adresse:
(Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Eichstätt, Fürstenfeldbruck, Garmisch-Partenkirchen, Ingolstadt, Landsberg am Lech, Neuburg-Schrobenhausen, Pfaffenhofen, Starnberg, Weilheim-Schongau)

Staatliche Schulberatungsstelle für München Stadt und Landkreis

Leiter: R Dr. Rudolf Hänsel
Pündterplatz 5/III 80803 München
Tel.: 089/383849-50
Fax: 089/383849-88
E-Mail-Adresse:

Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern

Leiter: StD Johann Huber
Seligenthaler Str. 36 84034 Landshut
Tel.: 0871/43031-0
Fax: 0871/43031-10
E-Mail-Adresse:

Staatliche Schulberatungsstelle für Oberpfalz

Leiter: OStR Hanns Rammrath
Hans-Sachs-Str. 2 93049 Regensburg
Tel.: 0941/2203-6
Fax: 0941/2203-7
E-Mail-Adresse:

Staatliche Schulberatungsstelle für Oberfranken

Leiter: StD Werner Tauscher
Theaterstr.8 95028 Hof/Saale
Tel.: 09281/14003-60
Fax: 09281/14003-82
E-Mail-Adresse:

Staatliche Schulberatungsstelle für Mittelfranken

Leiter: BR Dr. Roland Storath
Sulzbacher Str. 45 90489 Nürnberg
Tel.: 0911/586761-0
Fax: 0911/586761-5
E-Mail-Adresse:

Staatliche Schulberatungsstelle für Unterfranken

Leiter: StD Bruno-Ludwig Hemmert
Voglerstr. 26 97074 Würzburg
Tel.: 0931/79687-0
Fax: 0931/79687-7
E-Mail-Adresse:

Staatliche Schulberatungsstelle für Schwaben

Leiter: StD Dr. Frank Pfeilschifter
Hallstr.9 86150 Augsburg
Tel.: 0821/50916-0
Fax: 0821/50916-12
E-Mail-Adresse:


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden