Kunstminister Frankenberg begrüßt Ausbau der Künstlervermittlung in Stuttgart

"Ich begrüße die Entscheidung der Bundesagentur für Arbeit, die Künstlervermittlung am Standort Stuttgart nicht nur zu halten, sondern auszubauen. Für die rund 30 Theater im Raum Stuttgart ist es eine erhebliche Arbeitserleichterung, den Service der Zentralen Bühnen- und Filmvermittlung nun direkt vor Ort abrufen zu können", sagte der Minister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Professor Dr. Peter Frankenberg heute vor dem Hintergrund einer Mitteilung der Bundesagentur für Arbeit. Hiernach wird der Künstlerdienst in Stuttgart erhalten bleiben und um einen Standort der Zentralen Bühnen-, Fernseh-, und Filmvermittlung erweitert.

20.12.2006 Baden-Württemberg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Nach den Worten Frankenbergs hat man in der Bundesagentur die Sachargumente anerkannt, die der Minister in einem Brief an den Vorsitzenden der Bundesagentur, Frank-Jürgen Weise, dargelegt hatte. "Die BA hat sich für einen Paradigmenwechsel bei der Vermittlung von künstlerischem Personal entschieden - weg von der Zentralisierung hin zur Regionalisierung. Gewonnen haben dabei die Künstler, die Theater, der Kultur- und Medienstandort Stuttgart und ganz Baden-Württemberg.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden