Literaturstipendien des Landes vergeben

Im Rahmen der Förderung des literarischen Nachwuchses in Baden-Württemberg vergibt das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in diesem Jahr zwei Jahres- und zwei Halbjahresstipendien, die mit jeweils 12.000 bzw. 6.000 € dotiert sind.

30.09.2005 Baden-Württemberg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

In der Kategorie Prosa erhalten Sandra Hoffmann und Karl-Heinz Ott jeweils ein Jahresstipendium, Martin Gülich wird mit einem Halbjahresstipendium bedacht. In der Kategorie Lyrik wird Susanne Stephan mit einem Halbjahresstipendium ausgezeichnet. "Die Stipendien sollen die schriftstellerische Arbeit begabter Schriftstellerinnen und Schriftsteller unterstützen und zugleich ein Ausdruck der Anerkennung und Ermutigung sein", erklärte dazu Kunstminister Prof. Dr. Peter Frankenberg am 30. September in Stuttgart.

Sandra Hoffmann, geboren 1967 in Laupheim/Oberschwaben, lebt und arbeitet in Tübingen. Zunächst als Jugend- und Heimerzieherin ausgebildet, studierte sie dann Literaturwissenschaft, Mediävistik und Italienisch in Tübingen. Nach ihrem erfolgreichen ersten Buch "schwimmen gegen blond" (Beck, 2002) erschien im Jahr 2004 (ebenfalls bei Beck) der Roman "Den Himmel zu Füßen".

Karl-Heinz Ott, geboren 1957 in Ehingen bei Ulm geboren, lebt und arbeitet als freier Schriftsteller in Freiburg. Er studierte Philosophie, Germanistik und Musikwissenschaft und arbeitete anschließend als Dramaturg in Freiburg, Basel und Zürich. 1998 erschien sein ersten Roman "Ins Offene" im Residenz-Verlag. "Endlich Stille" ist Otts zweiter Roman, der 2005 bei Hoffmann und Campe erschien und bereits in der 3. Auflage gedruckt wurde.

Martin Gülich wurde 1963 in Karlsruhe geboren und lebt in Freiburg. Nach dem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens und einer Tätigkeit als Planungs- und Softwareingenieur ist er seit 1997 freier Schriftsteller. Er debütierte 1999 mit dem Roman "Vorsaison" (Verlag zu Klampen). 2001 erschien im selben Verlag der Roman "Bellinzona, Nacht" sowie 2003 in der edition selene der Kurzprosaband "Bagatellen". Sein jüngster Roman ist "Die Umarmung", der im August 2005 bei Schöffling & Co verlegt wurde.

Susanne Stephan, geboren 1963 in Aachen, lebt und arbeitet als freie Schriftstellerin in Stuttgart. Nach dem Studium der Germanistik, Geschichte und Romanistik arbeitete sie zunächst als Lektorin in einem Kunstbuchverlag. 1997 erschien ihr Kurzprosaband "Schriftlings" (Literarische Gesellschaft Karlsruhe), 2003 der Lyrikband "Tankstellengedichte" bei Klöpfer und Meyer. Daneben hat sie zahlreiche Essays und Gedichte in Zeitschriften und Anthologien veröffentlicht.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden