Lothringen wertvoller Partner der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit

Bei ihrem alljährlichen Treffen in Nancy am vergangen Freitag (9.6.2006) haben der saarländische Bildungsminister Jürgen Schreier und der Verantwortliche für die Schulen in Lothringen, Herr Recteur Michel Leroy, eine positive Bilanz der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im zu Ende gehenden Schuljahr gezogen und für das kommende Schuljahr zwei herausragende neue Vorhaben präsentiert.

13.06.2006 Saarland Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Künftig sollen, so betonten Minister Schreier und der lothringische Recteur Leroy, saarländische Fachoberschulen und lothringische Lycées professionnels in partnerschaftlicher Zusammenarbeit und durch Austausch von Lehrkräften das jeweilige Unterrichtsangebot in der Partnersprache erweitern. Den teilnehmenden Schülern soll die zusätzliche Qualifikation bescheinigt werden.

Eine gemeinsame Akademie für zweisprachige und interkulturelle Erziehung soll die Fortbildung von muttersprachlichem Personal für die zweisprachigen Kindergärten und Grundschulen zusammenführen und systematisieren. Geplant ist, sie gemeinsam mit der CEB Merzig, der Inspection Academique (IA), dem Institut Universitaire de Formation de Maître (IUFM) und dem Département Moselle zu gründen.

Fazit von Herrn Minister Schreier nach dem Treffen: "Lothringen ist und bleibt unser wertvollster Partner in unserm Bestreben, saarländische Schülerinnen und Schüler nachhaltig in Sprache und Kultur des Nachbarlandes eintauchen zu lassen."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden