Luxemburg und Großregion, Kulturhauptstadt Europas 2007

Ein Dreivierteljahr vor der offiziellen Eröffnung des Kulturhauptstadtjahres am 9. Dezember 2006 in Luxemburg sind bereits 81 Projekte aus dem Saarland in das offizielle Programm aufgenommen worden. 63 Projekte - mehr als zwei Drittel - werden grenzüberschreitend mit Partnern aus Luxemburg, Lothringen, Rheinland-Pfalz oder Wallonien realisiert.

04.04.2006 Saarland Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

"Die Idee der Kulturhauptstadt in der Großregion ist nicht aufgesetzt und nicht zufällig. Die Projekte zeigen den über die Jahre gewachsenen kulturellen Austausch in dieser Region Europas, sie sind keine künstlich geschaffenen Partnerschaften", betonten Kultusminister Jürgen Schreier und Robert Garcia, Generalkoordinator Luxemburg, heute (4.4.06) vor der Landespressekonferenz in Saarbrücken. Jürgen Schreier: "Wir präsentieren uns Europa, so wie wir sind. Keine andere Region hätte diesem Anspruch einer Kulturhauptstadt in fünf Regionen besser gerecht werden können. 2007 wird der Blaue Hirsch, das Logo der Kulturhauptstadt, überall im Saarland zu sehen sein."

Das Projekt "Luxemburg und Großregion - Kulturhauptstadt Europas 2007" ist einmalig in der Geschichte der europäischen Kulturhauptstädte. Zum ersten Mal steht nicht eine Stadt im Mittelpunkt, vielmehr sind 5 Partner aus 4 Nationen mit 3 Sprachen Motor des Kulturprogramms. Daraus entsteht eine Veranstaltung mit einer einzigartigen Vielfalt, die die kulturelle Energie und Schaffenskraft der rund 12 Millionen Einwohner der Großregion bündelt und auf beeindruckende Weise sichtbar macht. Kultusminister Jürgen Schreier: "Ein Jahr lang wird der Focus auf der Großregion liegen und damit auch auf dem Saarland. Dies ist eine historische Chance für das Land und die Großregion, um sich innerhalb Europas zu präsentieren und zu positionieren."

Ein Programm in Entwicklung

Mit dem saarländischen Vor-Programm sollen Kulturinteressierte im Saarland, Deutschland und Europa frühzeitig auf das Projekt eingestimmt werden. Jürgen Schreier: "Alle großen kulturellen Einrichtungen des Saarlandes präsentieren sich mit vielen Beiträgen zum Kulturhauptstadtjahr. Wir präsentieren unser Land und seine großen und kleinen Kultureinrichtungen. In dem Programm spiegeln sich Aktionen und Projekte von Menschen, die sich begeistern können".

Das Saarland ist schon jetzt mit 81 Projekten am Programm der Europäischen Kulturhauptstadt beteiligt. 63 - das sind 76 Prozent - sind grenzüberschreitend, d. h. sie werden von einem oder mehreren Partnern aus der Großregion realisiert. Zusätzlich zu den Mitteln, die die Veranstalter für die besonderen Kulturhauptstadt-Projekte einsetzen, hat die Landesregierung ein Kulturhauptstadtbudget in Höhe von 1 Million Euro bereitgestellt.

"Die Programmplanung ist allerdings noch nicht abgeschlossen", betonte Robert Garcia, Generalkoordinator des Kulturprojektes aus Luxemburg. *Das Konzept für die Kulturhauptstadt in der Großregion sieht vor, dass noch bis September 2006 Projekte angemeldet werden können." Derzeit stünden noch etwa 125 Projekte auf der Liste.

Jürgen Schreier: "Luxemburg und Großregion - Kulturhauptstadt Europas 2007 ist gelebte europäische Realität, an der viele Kräfte mitwirken, um die Vielfalt der kulturellen Möglichkeiten im Herzen Europas darzustellen".


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden