Nationaltheater Mannheim erhält zusätzlichen Landeszuschuss

Das Nationaltheater Mannheim erhält anlässlich des Jubiläums zum 225-jährigen Bestehen im Jahr 2004 zusätzlich rund 200.000 Euro. Dies verkündete Kunstminister Prof. Dr. Peter Frankenberg am 28. Juni in Stuttgart.

28.06.2005 Baden-Württemberg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Die Summe geht auf die Spenden- und Sponsoringaktion "Aus 1 mach 3" zurück, die das Theater im vergangenen Jahr initiiert hatte: Auf jeden von privater Seite eingeworbenen Euro sollten entsprechende Komplementärmittel der Stadt Mannheim und des Landes kommen.

"Dass das Land diese Summe auch in finanziell sehr schwierigen Zeiten aufge-bracht hat, ist ein Beleg für die besondere Wertschätzung, die das Nationaltheater Mannheim genießt", sagte Frankenberg. "Künstlerisch herausragende Schauspielproduktionen, glanzvolle Opernabende, bedeutende Ballettaufführungen und ein viel beachtetes Kinder- und Jugendtheater haben das Theater bis weit über die Grenzen von Stadt und Land hinaus bekannt gemacht. Unverändert besitzt dieses Haus nicht nur für die Besucher, sondern ebenso für die Theaterleute eine große Anziehungskraft." Die Qualität der Veranstaltungen auch im Jubiläumsjahr habe den guten Ruf des Hauses erneut bestätigt.

Der Minister stellte heraus, dass das Mannheimer Theater neben der regelmäßigen Förderung in Höhe von 11.680.600 Euro und den genannten Komplementärmitteln weitere zusätzliche Mittel erhalten hat: 153.000 Euro für die Internationalen Schillertage und 77.500 Euro von der Landesstiftung für Schülertheaterprojekte. Insgesamt habe das Theater im Haushaltsjahr 2005 damit rund 425.000 Euro an zusätzlichen Mitteln von Land und Landesstiftung verbuchen können. Von der Landesstiftung gehen in diesem Jahr weitere 220.000 Euro nach Mannheim, und zwar für Ausstellungsprojekte der Reiss-Engelhorn-Museen und für das Museum Schillerhaus.

Zusätzlich zur staatlichen Finanzierung müssten Kultureinrichtungen jedoch auch eigene Mittel aufbringen, beispielsweise durch Spenden- oder Sponsoringaktionen etwa im Rahmen von Public-Private-Partnership, so der Minister. "Dem Nationaltheater Mannheim ist dies erneut auf vorbildliche Weise gelungen. Den Förderern und Spendern ist zu danken, sie haben durch ihren Einsatz ein Musterbeispiel bürgerschaftlichen Engagements gegeben."


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden