Staatssekretär Birk: Der 14. Juli ist ein großer Tag der europäischen Tradition

"Die in Frankreich entwickelten Werte der Aufklärung bilden heute ein festes Fundament für eine Europäische Union aus 25 Staaten mit 450 Millionen Einwohnern. Dabei ist es Frankreich und Deutschland gelungen, die historischen Barrieren, Zwietracht und Misstrauen zu beseitigen. Das Beispiel der deutsch-französischen Aussöhnung, die zu tiefer Freundschaft führte, möchten wir gerne in den gesamten europäischen Raum übertragen. So feiern wir heute den französischen Nationalfeiertag als einen großen Tag der europäischen Tradition und Zukunft."

14.07.2006 Baden-Württemberg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Dies erklärte Dr. Dietrich Birk, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, zur Feier des Nationalfeiertags 14. Juli im französischen Generalkonsulat in Stuttgart.

Dabei übereichte der Wissenschaftsstaatssekretär in Vertretung des Ministerpräsidenten dem Generalkonsul Dr. Henri Reynaud für seine Verdienste um das Land und für die deutsch-französische Verständigung die Staufermedaille des Landes. Der aus Stuttgart scheidende Generalkonsul hat sich nach Birks Worten stets um eine "Intensivierung des Dialogs zwischen unseren Kulturen und Menschen" bemüht. Henri Reynaud sei dabei ein "guter wechselseitiger Botschafter für die Länder beiderseits des Rheins" gewesen, so der Staatssekretär.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden