VBE auf der Bildungsmesse 2006 in Hannover

Auf der didacta Bildungsmesse vom 20. bis 24. Februar 2006 in Hannover wird der Verband Bildung und Erziehung (VBE) mit einem attraktiven Programm präsent sein. Die Nordverbände des VBE und der VBE-Bundesverband sind in Halle 16, Stand D33, vertreten.

08.02.2006 Pressemeldung Verband Bildung und Erziehung e.V. (VBE)

Programmschwerpunkte am Messestand sind der tägliche PISA-Event, Praxis-Workshops (u.a. zur Lesefitness-Initiative von VBE und Stiftung Lernen der Schuljugendzeitschriften FLOHKISTE/FLOH) und ein umfangreicher Beratungsservice.

Der 24. Februar ist beim VBE der Messetag speziell für Lehramtsstudenten und junge Lehrerinnen und Lehrer.

Auf den VBE-Veranstaltungen im Convention Congress Center werden u.a. die Potsdamer Lehrerstudie diskutiert, Hamburger Erfahrungen mit der selbstverwalteten Schule vorgestellt, die Standardisierung von Schule in Niedersachsen beleuchtet und die Evaluation von Schule in Mecklenburg-Vorpommern hinterfragt.

Besonders möchte ich Sie auf den täglichen VBE-PISA-Event von 11.00 bis 12.30 Uhr am Stand D33 in Halle 16 hinweisen. Nach einem kabarettistisch-musikalischen Entree mit dem Oldenburger Kabarettisten Markus Weiß und den Kinderliedautoren Rita Mölders, Dorothee Schröder, Reinhard Horn gibt es jeweils ab 11.30 Uhr eine Diskussionsrunde:

"Was haben kleine Leseratten und junge Naturforscher gemeinsam? Das kindliche Weltbild ´nachhaltig´ ermutigen und fördern"

  • Montag, 20. Februar, 11.30 – 12.30 Uhr, Halle 16, D33

Diskussion mit Niedersachsens Umweltminister Hans-Heinrich Sander, Dr. Ingrid Otto, stellvertretende VBE-Bundesvorsitzende, und Grundschulrektor Leonhard Blaum, Schriftleiter von "Tu Was!"

"Lehrerbildung à la Bolognaise – Wird die Reform der Lehrerbildung zwischen Qualitätsanspruch und Lehrermangel zerrieben?"

  • Dienstag, 21. Februar, 11.30 – 12.30 Uhr, Halle 16, D33

Diskussion mit Dr. Ludwig Eckinger, VBE-Bundesvorsitzender, Dr. Margitta Rudolph, Vizepräsidentin der Stiftung Universität Hildesheim, Prof. Dr. Kurt Czerwenka, Universität Lüneburg

"Durch dick und dünn – Welche Rolle spielt die Ernährung in der Schule?"

  • Mittwoch, 22. Februar, 11.30 - 12.30 Uhr, Halle 16, D33

Diskussion mit Diplom-Ökotrophologin Daniela Hähre, Deutsche Gesellschaft für Ernährung, Leiterin des Projekts Schulverpflegung, und Heinz Wagner, Abteilungsleiter Schul- und Bildungspolitik beim VBE-Bundesverband

"Fußballweltmeisterschaft und Schulsport – Zwei Seiten einer Medaille oder getrennte Welten?"

  • Donnerstag, 23. Februar, 11.30 – 12.30 Uhr, Halle 16, D33

VBE-Bundesvorsitzender Dr. Ludwig Eckinger meets Hannover 96.
Zu Gast: Jürgen Willmann, Trainer der U17-Mannschaft von Hannover 96

"Wie viele Lehrer/-innen will sich Niedersachsen eigentlich leisten?"

  • Freitag, 24. Februar, 11.30 – 12.30 Uhr, Halle 16, D33

Streitgespräch mit den schulpolitischen Sprecherinnen und Sprechern der Landtagsfraktionen Niedersachsens und der Landesvorsitzenden des VBE Niedersachsen Gitta Franke-Zöllmer

VBE-Bundesvorsitzender Dr. Ludwig Eckinger ist am Mittwoch, 22. Februar, auch Gesprächsteilnehmer im forum bildung (ebenfalls in Halle 16) unter Federführung der VdS Bildungsmedien:

"Schluss mit der Gängelei – Warum Deutschland selbstständige Schulen braucht"

  • Mittwoch, 22. Februar, 11.00 – 12.30 Uhr, forum bildung, Halle 16, C10

Eine Veranstaltung von Focus Schule

"Fordern und Fördern – ein Paradigmenwechsel für alle Schulformen"

  • Mittwoch, 22. Februar. 15.30 – 17.00 Uhr, forum bildung, Halle 16, C10

Für Fragen und Interviewwünsche wenden Sie sich bitte an: Mira Futász, Presse­referentin beim Bundesverband Bildung und Erziehung (Kontakt: VBE-Bundesgeschäftsstelle, Tel.: (030) 726 19 66-17, Fax: (030) 726 19 66-18, eMail: presse@vbe.de) oder an die Landesgeschäftsstelle des VBE Niedersachsen in Hannover, Tel. (0511) 357 76 50, Fax: (0511) 357 76 89, eMail: .

Das gesamte Programm des VBE auf der Bildungsmesse didacta finden Sie unter www.vbe.de.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden