Dossier zum Thema "Corona"

© www.pixabay.de
Forderung

Schulen in NRW brauchen ab sofort 20.000 neue Stellen 

Der Nordrhein-Westfälische Lehrerverband (NRWL) fordert 20.000 Neueinstellungen ab sofort an den Schulen in NRW. Wegen der Corona-Krise werden dort auch nach den Sommerferien 15 Prozent der Lehrkräfte fehlen. mehr

© s4svisuals - www.fotolia.com
KMK-Beschluss

Schnelle Rückkehr zum Regelbetrieb

KMK-Präsidentin Dr. Stefanie Hubig: „Die Kultusministerkonferenz ist sich einig: Unsere Schülerinnen und Schüler haben ein Recht auf Bildung. Und dieses Recht kann am besten in einem möglichst normalen Schulbetrieb umgesetzt werden." mehr

© www.pixabay.de
Regelbetrieb

Ministerin Gebauer: Wenn es um Bildung geht, zählt jeder Tag

Das Ministerium für Schule und Bildung teilt mit: Der Unterrichtsbetrieb an den Grund­schu­len und an den anderen Schulen mit Primarstufe wird in Nordrhein-Westfalen noch vor den Som­m­er­ferien wieder regulär aufgenommen: Ab Montag, dem 15. Juni, werden wieder alle Kinder im Grundschulalter bis zu den Sommerferien an allen Wochentagen zur Schule gehen. mehr

© www.pixabay.de
Bildungschancen

Prien: „Sommerangebote bieten individuelle Förderung in Coronazeiten.“

„Mit dem Lernsommer.SH 2020 bauen wir Brücken von diesem Schuljahr ins nächste“, betonte Karin Prien am Rande der gestrigen Sitzung des Bildungsausschusses im schleswig-holsteinischen Landtag. mehr

© www.pixabay.de
Hochschule

Studierende in Nordrhein-Westfalen können länger BAföG beziehen

Um für die Hochschulen und die Studierenden die rechtlichen Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Studium auch unter den Bedingungen der Corona-Pandemie zu schaffen, hat das Ministerium für Kultur und Wissenschaft bereits Mitte April eine Rechtsverordnung zur Aufrechterhaltung des Lehr- und Studienbetriebs erlassen. mehr

© www.pixabay.de
Expertise

„Schule ist mehr als eine Lernfabrik“

„Elektronisch verschickte Lückentexte und Arbeitsblätter, mit denen Eltern, Schülerinnen und Schüler alleine gelassen werden – das ist kein Homeschooling, das ist noch nicht einmal Fernunterricht. Das ist eine bildungspolitische Bankrotterklärung und eine pädagogische Zumutung!“, so Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. Heiner Barz. mehr

© www.pixabay.de
Wegen Reisebeschränkungen

DAAD bietet Online-Option für Stipendien an

Mit der Ausbreitung des neuen Corona-Virus ist die physische Mobilität und damit auch ein wesentlicher Teil des wissenschaftlichen Austausches weitgehend zum Erliegen gekommen. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) nutzt daher vermehrt digitale Möglichkeiten und bietet für das kommende Wintersemester die Option an, Stipendien zunächst online anzutreten. mehr

© www.pixabay.de
Corona-Krise

Leitlinien für Kita-Betreuung in Rheinland-Pfalz

Im gemeinsamen Diskurs haben die Mitglieder des Kita-Tags der Spitzen und des Ministeriums für Bildung Rheinland-Pfalz Leitlinien für die Kita-Betreuung in Rheinland-Pfalz erarbeitet und verabschiedet. mehr

29.05.2020 Pressemeldung Hochschule Koblenz

© sakkmesterke - stock.adobe.com
Studie

Bildungsteilhabe an Schulen und Hochschulen massiv gefährdet

Wie erreichen Lehrende ihre Schülerinnen, Schüler und Studierenden in der Corona-Krise? Eine Studie der FernUniversität in Hagen zum FernUnterricht an Schulen und zur Fernlehre an Hochschulen zeigt: Die Bildungsteilhabe in der Corona-Krise ist an Schulen und Hochschulen massiv gefährdet. mehr

29.05.2020 Pressemeldung FernUniversität in Hagen

© www.pixabay.de
Studie

So leiden beeinträchtigte Kinder und ihre Eltern unter der Corona-Krise

Unter welchen enormen Belastungen insbesondere Familien mit beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen angesichts der anhaltenden COVID-19-Pandemie leiden, haben das Inclusion Technology Lab Berlin und das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT in einer Online-Umfrage erforscht. mehr

> Alle Dossiers