Dossier zum Thema "Corona"

© www.pixabay.de
Bildungschancen

Brot für die Welt und GEW: „Kinder in der Corona-Krise stärker schützen.“

Die dramatische Verarmung, die der Corona-Pandemie im globalen Süden folgt, könnte Kinder massenhaft in Kinderarbeit treiben und ihrer Bildungschancen berauben – darauf weisen Brot für die Welt und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) aus Anlass des „Welttages gegen Kinderarbeit“ am Freitag hin. mehr

10.06.2020 Pressemeldung GEW Rheinland-Pfalz

© GaudiLab/Shutterstock
Erhebung

Ausbildung - auch in der Krise eine Investition gegen den Fachkräftemangel

Ergebnisse einer neuen BIBB-Kosten-Nutzen-Erhebung: Die eigene Ausbildung ist neben der Rekrutierung von Fachkräften über den externen Arbeitsmarkt die wichtigste Möglichkeit für Betriebe, ihren Fachkräftebedarf zu decken. mehr

© www.pixabay.de
Schule

forsa-Lehrkräfteumfrage zur „Schulöffnungsphase“

Umfrage zeigt: Ausreichender Gesundheitsschutz Fehlanzeige. VBE fordert Einhaltung von Arbeits- und Gesundheitsschutz und umfassende Information.
mehr

© www.pixabay.de
Schlussfolgerungen

Lehrer & Ausbilder: Entscheidende Rolle für allgemeine und Berufliche Bildung

EU-Bildungsminister haben Ende Mai im schriftlichen Ver­fahren Ratsschlussfolgerungen "Europäische Lehrer und Aus­bilder für die Zukunft" verabschiedet: Sie betonen darin, dass Lehrkräfte und Ausbildende eine unverzichtbare Trieb­kraft für die allgemeine und berufliche Bildung sind. Außerdem wird ihr Engagement in der Corona-Krise anerkannt. mehr

© www.pixabay.de
Corona-Krise

Gestatten, Wissenschaft

Vor einem nach Orientierung lechzenden Publikum entblößt sich in der Corona-Krise die Wissenschaft und zeigt auf offener Bühne ihr innerstes Wesen: Zweifel, Fragen, Auseinandersetzung – und Erkenntnis. Von Gudrun Sonnenberg mehr

© www.pixabay.com
Studie

Corona-Krise sorgt für digitalen Weiterbildungsschub

Rund ein Drittel der deutschen Unternehmen setzten erfolgreich seit Beginn der Corona-Krise geplante Präsenzseminare teilweise oder sogar vollständig in digitaler Form fort. Entsprechend ist die Nutzung digitaler Lernmethoden im Rahmen der Weiterbildungsaktivitäten in 36 Prozent aller Unternehmen gestiegen. mehr

© www.pixabay.de
Forderung

Schulen in NRW brauchen ab sofort 20.000 neue Stellen 

Der Nordrhein-Westfälische Lehrerverband (NRWL) fordert 20.000 Neueinstellungen ab sofort an den Schulen in NRW. Wegen der Corona-Krise werden dort auch nach den Sommerferien 15 Prozent der Lehrkräfte fehlen. mehr

© s4svisuals - www.fotolia.com
KMK-Beschluss

Schnelle Rückkehr zum Regelbetrieb

KMK-Präsidentin Dr. Stefanie Hubig: „Die Kultusministerkonferenz ist sich einig: Unsere Schülerinnen und Schüler haben ein Recht auf Bildung. Und dieses Recht kann am besten in einem möglichst normalen Schulbetrieb umgesetzt werden." mehr

© www.pixabay.de
Regelbetrieb

Ministerin Gebauer: Wenn es um Bildung geht, zählt jeder Tag

Das Ministerium für Schule und Bildung teilt mit: Der Unterrichtsbetrieb an den Grund­schu­len und an den anderen Schulen mit Primarstufe wird in Nordrhein-Westfalen noch vor den Som­m­er­ferien wieder regulär aufgenommen: Ab Montag, dem 15. Juni, werden wieder alle Kinder im Grundschulalter bis zu den Sommerferien an allen Wochentagen zur Schule gehen. mehr

© www.pixabay.de
Bildungschancen

Prien: „Sommerangebote bieten individuelle Förderung in Coronazeiten.“

„Mit dem Lernsommer.SH 2020 bauen wir Brücken von diesem Schuljahr ins nächste“, betonte Karin Prien am Rande der gestrigen Sitzung des Bildungsausschusses im schleswig-holsteinischen Landtag. mehr

> Alle Dossiers