Dossier zum Thema "Corona"

© www.pixabay.de
Studie

Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen in Kitas

Aufgrund der Coronapandemie standen Kindertageseinrichtungen in ganz Deutschland vor der Herausforderung, ihr Angebot kurzfristig und grundlegend an die neue Situation anzupassen. Im Zuge dessen wurden Öffnungszeiten gekürzt, die Anzahl an betreuten Kindern begrenzt und der pädagogische Alltag umgestaltet. mehr

09.07.2021 Pressemeldung Deutsches Jugendinstitut - DJI

© www.pixabay.de
Projekt

Online-Lehre: Schlüsselkompetenz Krea­tivität und wie sie gefördert werden kann

Ob an Universitäten oder an Schulen – im Zuge der Pandemie ist das E-Learning zur neuen Normalität geworden. Mehr noch als im Präsenzunterricht kommt die Förderung der Kreativität in der digitalen Lehre oftmals zu kurz. mehr

09.07.2021 Pressemeldung Jacobs University Bremen

© www.pixabay.com
Unterricht

Verschwörungstheorien zu Corona: Wie gelingt Aufklärung in der Schule?

Die Corona-Pandemie verunsichert viele Menschen. Das begünstigt die Verbreitung von Verschwörungstheorien. Auch Kinder und Jugendliche sind zunehmend mit diesen konfrontiert. mehr

© www.pixabay.de
Corona-Umfrage

Mehr als ein Viertel der 10- bis 16-Jährigen attestiert sich Lernrückstände

Telekom-Stiftung mit zweiter Umfrage zum Lernverständnis von 10- bis 16-Jährigen – 27 Prozent der Kinder und Jugendlichen nehmen selbst große Lernrückstände wahr – Selbständigkeit und Selbstorganisation haben sich verbessert - Corona hat Bildungsunterschiede deutlich gemacht – Schule hat als Lernort an Bedeutung gewonnen. mehr

08.07.2021 Pressemeldung Deutsche Telekom Stiftung

© Fotowerk – stock.adobe.com
Forderungen

GEW empfiehlt Landesregierung Praktika und Besuche in Kitas und Schulen

„Nicht kleckern, sondern klotzen“ ist die Botschaft der Bildungsgewerkschaft GEW Baden-Württemberg für die Bildungspolitik in Folge der Corona-Pandemie. Die GEW-Vorsitzende Monika Stein empfiehlt den Landtagsabgeordneten und der Landesregierung Besuche und Praktika in Kitas und Schulen, um sich ein Bild zu machen. mehr

05.07.2021 Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

© Alexandra Koch / pixabay.com
Ausgaben

60 Mio. zur Verbesserung des Corona-Schutzes in Schulen und Kitas investiert

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Schul- und Kitabetrieb sind enorm. Deshalb hat die Hessische Landesregierung im Herbst vergangenen Jahres Hilfen mit einem Volumen von 100 Mio. Euro aufgelegt, von denen 75 Mio. Euro Landesgeld aus dem Sondervermögen „Hessens gute Zukunft sichern“ stammen. mehr

02.07.2021 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

© sakkmesterke - stock.adobe.com
Bildungsinvestition

Landesprogramm „Extra-Zeit zum Lernen“ wird ausgeweitet

Um Schülerinnen und Schülern das gezielte Aufholen pandemiebedingter Lernrückstände zu ermöglichen, stellen Bund und Land NRW bis 2022 insgesamt 430 Millionen Euro zur Verfügung. mehr

© 2015 wavebreakmedia/Shutterstock
Unterricht

NRW: Wir starten ins neue Schuljahr mit voller Präsenz

Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer hat das feste Ziel der Landesregierung bekräftigt, das neue Schuljahr mit vollem Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler zu beginnen. mehr

© www.pixabay.de
Regelbetrieb

Verstärkte Impfangebote für Sachsens Hochschulen

Der Betrieb an den sächsischen Hochschulen soll zum Wintersemester 2021/22 möglichst vollumfänglich wiederaufgenommen werden können. Dabei spielt die Impfung gegen das Coronavirus eine entscheidende Rolle. Für Studierende in Sachsen soll der Weg zur Impfung erleichtert werden. mehr

25.06.2021 Pressemeldung Sächsische Staatskanzlei

© www.pixabay.de
Aufholprogramm

Karliczek und Ernst: "Gute Nachricht für Schülerinnen und Schüler"

Der Bundesrat machte heute den Weg frei für den Start wichtiger Teile des Aktionsprogramms "Aufholen nach Corona". Über das Programm erhalten Kinder und Jugendliche u. a. Unterstützung, um pandemiebedingte Lernlücken aufzuarbeiten. mehr

> Alle Dossiers