© www.pixabay.com
Gastbeitrag

KI ist nie perfekt

Damit Kinder die gesellschaftlichen Auswirkungen von Künstlicher Intelligenz einschätzen können, sollte sie Thema in der Schule sein. Nicht nur im Informatikunterricht. von Ute Schmid mehr

© www.pixabay.de
Digitalisierung

Länderübergreifendes Projekt „Digitale Drehtür“ beginnt

Das Land Sachsen-Anhalt beteiligt sich neben sieben weiteren Bundesländern an dem länderübergreifenden Projekt „Digitale Drehtür“ zur Förderung begabter Schülerinnen und Schüler. Es startet am 18. Januar mit einer Testwoche. mehr

© sakkmesterke - stock.adobe.com
Befragung

Fernunterricht: Haben Schulen dazugelernt?

Folgebefragung des Deutschen Schulbarometers Spezial bietet erste umfangreiche Längsschnitterhebung zur Situation an den Schulen während der Pandemie. Eine zentrale Erkenntnis: Lehrkräfte haben beim Einsatz digitaler Formate und Tools dazugelernt, bei der technischen Ausstattung der Schulen geht es hingegen kaum voran. mehr

14.01.2021 Pressemeldung Robert Bosch Stiftung GmbH

© Monkey Business - stock.adobe.com
Untersuchung

Islamistischer Propaganda im Netz mit Medienbildung und modernem Jugendmedienschutz begegnen

Um Jugendliche im Netz zu erreichen, setzt islamistische Propaganda verstärkt auf emotionale Themen wie Ungerechtigkeit, Ausgrenzung und Ohnmacht. Ob im Windschatten von Protesten gegen Rassismus und rechtem Terror oder in der Inszenierung als „moralische Autorität“ - bevorzugt werden jugendaffine, auf Instagram oder YouTube beliebte Darstellungsformen genutzt. mehr

© Gorodenkoff Productions OU – stock.adobe.com
Studie

Status quo der digitalen Bildung

Digitale Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern stehen weltweit erneut auf dem Prüfstand: Die international vergleichende Schulleistungsstudie „International Computer and Information Literacy Study (ICILS 2023)“ untersucht mit ihrer Haupterhebung im Jahr 2023 zum dritten Mal computer- und informationsbezogene Kompetenzen von Achtklässlern. mehr

08.01.2021 Pressemeldung Universität Paderborn

© www.pixabay.com
Digitalisierung

Mehr als zwei Drittel der Schüler und Studierenden in NRW nutzten im ersten Halbjahr 2020 Online-Lernmaterialien

In der ersten Jahreshälfte 2020 nutzten in NRW mehr als zwei Drittel der Schüler und Studierenden (ab zehn Jahren) Online-Lernmaterialien, wie z. B. Online-Lernsoftware, elektronische Lehrbücher oder audiovisuelles Lernmaterial. Wie Information und Technik NRW als Statistisches Landesamt mitteilt, war dieser Anteil damit um 25% höher als 2019 (44,1%). mehr

© bildungsklick TV
International

Studien- und Forschungsstandort Deutschland. Weltweit digital vor Ort

Die Digitalisierung der Hochschulen in Deutschland hat sich in der Corona-Pandemie deutlich weiterentwickelt. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) unterstützt diese Entwicklung mit zugriffsstarken digitalen Informations- und Serviceangeboten für internationale Studierende, Forschende und Hochschulen. mehr

© www.pixabay.com
Weiterbildung

Betriebe setzen verstärkt auf E-Learning

Aufgrund der Covid-19-Pandemie setzten Betriebe bei Weiterbildungen verstärkt auf E-Learning, berichtet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) am Mittwoch in einer Studie. So führten zwei Drittel der Betriebe ihre Weiterbildungen auch virtuell durch, ein knappes Drittel telefonisch oder per Versand von Schulungsunterlagen. mehr

© Monkey Business - stock.adobe.com
Studie

Deutlich mehr Medienzeit im Coronajahr 2020

Das Jahr 2020 hat den Alltag von Jugendlichen auf den Kopf gestellt: Die meisten Freizeit­beschäftigungen waren nicht möglich, Schulen waren über Wochen und Monate geschlossen und es wurde teilweise im Fernunterricht gelernt. Dies ließ entsprechend auch Änderungen im Medienverhalten von Jugendlichen erwarten. mehr

© www.pixabay.de
Forderung

„Digitalisierung für bessere Bil­dungs­chancen und mehr Beteiligung nutzen!“

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) mahnt an, dass die Digitalisierung viel stärker genutzt werden müsse, um für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen bessere Bildungschancen und mehr Beteiligungsmöglichkeiten zu schaffen. mehr

03.12.2020 Pressemeldung GEW Rheinland-Pfalz