© www.pixabay.de
Forschung

Projekt: Intelligenter Stift hilft beim Lernen

Hausaufgaben sind in vielen Familien ein Stressfaktor. Kinder sollen sie selbständig erledigen, doch oft kosten sie auch den Eltern Zeit und Nerven. Das Softwaretechnik-Institut paluno an der Universität Duisburg-Essen (UDE) will mit neuer Technik für Entlastung sorgen. mehr

23.08.2021 Pressemeldung Universität Duisburg-Essen (UDE)

© www.pixabay.de
Digitalisierung

Erste Endgeräte für Lehrkräfte kommen in den Schulen an

Die Ausstattung mit Endgeräten ist wesentlicher Baustein der Digitalisierung von Bildung. Deshalb hat die Landesregierung ein entsprechendes Programm auf den Weg gebracht, bei dem digitale Endgeräte selbst beschafft werden und zugleich auch Administration, Support, Wartung, Vor-Ort-Service und die Ersatzbeschaffung von Geräten sichergestellt werden. mehr

© www.pixabay.de
Digitale Kompetenzen

Mehrheit mangelt es an Verständnis für technische Zusammenhänge

Die deutsche Bevölkerung verfügt über mittlere Kompetenzen im Umgang mit der Digitali­sierung. Zwar sind Basiskompe­tenzen weit verbreitet, komplexere Aufgaben und Verständnis digitaler Funktionsweisen beherrschen jedoch häufig nur sehr digitalaffine Gruppen. Spaltungen zeigen sich insbeson­dere Anhand von Alter, Bildung und Art der Berufstätigkeit. mehr

10.08.2021 Pressemeldung Initiative D21 e. V.

© www.pixabay.de
Untersuchung

Digitale und datenbezogene Kompetenzen werden vermessen

Der kompetente Umgang mit digitalen Daten, Informationen und Medien ist eine Schlüsselqualifikation für gesellschaftliche Teilhabe und Fortschritt – sie steht im Fokus eines neuen Projekts, das im August am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) startet. mehr

© IT.NRW
Überblick

Schneller Zugang zu Informationen über die 5.400 Schulen in NRW

In Nordrhein-Westfalen gab es im Schuljahr 2020/21 über 5.400 allgemeinbildende und berufliche Schulen mit 2,45 Millionen Schüler(inne)n und 206.900 Lehrer(inne)n. mehr

© www.pixabay.com
Umfrage

Hohe Akzeptanz digitaler Veranstal­tungen unter Studierenden der U3L

Befragte der „Universität des 3. Lebensalters“ an der Goethe-Universität sehen viele Vorteile des virtuellen Lehrbetriebs, betonen aber auch die Bedeutung des ‚realen‘ Campuslebens. mehr

© www.pixabay.de
Studie

Informationskompetenz in Zeiten von Fake News und Desinformation

Die Bedeutung von Informationskompetenz ist in Zeiten von Fake News und Desinformation aktueller denn je. In einer Studie befasst sich ein Forschungsteam der Universität Hildesheim mit der Frage, wie Informationskompetenz gefördert werden kann. mehr

02.08.2021 Pressemeldung Stiftung Universität Hildesheim

© 2021 gpointstudio/Shutterstock
Studie

Belastungen von Kindern, Jugendlichen und Eltern in der Corona-Pandemie

Zu Beginn der Corona-Pandemie lebten in Deutschland rund 13,7 Mio. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren - das entspricht etwa einem Sechstel der Gesamtbevölkerung. Besonders betroffen vom Lockdown waren Schulkinder unter 12 Jahren, für die teilweise eine Notbetreuung vorgesehen war, sowie Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren. mehr

© www.pixabay.de
Umstieg

Land fördert digitale Ausstattung der kirchlichen Erwachsenenbildung

Unter dem Dach der Weiterbildungsoffensive WEITER.mit.BILDUNG@BW unterstützt das baden-württembergische Kultusministerium die Träger der konfessionellen Erwachsenenbildung mit einem breit angelegten Förderprogramm beim Umstieg auf digitale Lernformate. mehr

© www.pixabay.com
Analyse

Digitale Lernplattformen

„COVID hat digitales Lernen nicht ausgelöst. Die Pandemie zeigt aber, wie wichtig es ist“, sagt Prof. Dr. Eva Gredel. Die neue Juniorprofessorin für Digitale Kommunikation in Vermittlungskontexten erforscht an der Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Duisburg-Essen (UDE), wie Lehre auf digitalen Lernplattformen an Universitäten abläuft. mehr

21.07.2021 Pressemeldung Universität Duisburg-Essen (UDE)