© www.pixabay.de
Überblick

Inklusion von Menschen mit Behinderungen und digitale Bildung

Die Covid-19-Pandemie hat die Bedeutung der Digitalisierung für die Bildung besonders deutlich gemacht. Daher ist es wichtig, dass alle Menschen die Möglichkeiten der neuen Methoden und Techniken nutzen können – auch wenn sie geistig oder körperlich eingeschränkt sind. mehr

© www.pixabay.com

Didacta Verband unterstützt D21-Digital-Index 2020/21

Im Jahr 2020 haben doppelt so viele Berufstätige wie im Vorjahr mobil oder von zu Hause aus gearbeitet: 32 Prozent der Befragten nutzten Telearbeit, Homeoffice oder mobiles Arbeiten (im Folgenden: „Homeoffice“). Bei den Berufstätigen mit Bürojob liegt der Anteil sogar bei rund 60 Prozent – auch dies ist eine Verdoppelung im Vergleich zum Vorjahr. mehr

© Africa Studio - stock.adobe.com
Europa

Franziska Giffey diskutiert über den Ausbau digitaler Möglichkeiten

Internationale Jugendbegegnungen und grenzüberschreitende Freiwilligenaktivitäten sind eine tragende Säule der europäischen Integration. Wegen der Corona-Pandemie ist der Jugendaustausch allerdings quasi über Nacht zum Erliegen gekommen - ein tiefer Einschnitt für viele junge Menschen in Europa, aber auch für die internationale Jugendarbeit insgesamt. mehr

© www.pixabay.de
Vereinbarung

Land und Hochschulen in NRW treiben Digitalisierungsoffensive weiter voran

Landesregierung stellt bis 2023 insgesamt 70 Millionen Euro für große und hochschulübergreifende Digitalisierungsprojekte bereit. mehr

© www.pixabay.de
Interview

Im digitalen Durcheinander

Die Schulschließungen haben vielerorts zu einem Digitalisierungsschub in Deutschland geführt. Doch es fehlt an digitalen Endgeräten und einem Plan, damit Jugendliche nicht abgehängt werden. mehr

© www.pixabay.de
Wissen

Internationale Videostudie zum Mathe-Unterricht

Lernprozesse sind besonders erfolgreich, wenn Lehrkräfte das Vorwissen ihrer Schüler*innen berücksichtigen und Lerninhalte systematisch verknüpfen. Das zeigt die heute in Frankfurt am Main veröffentlichte TALIS-Videostudie Deutschland. mehr

© wavebreakmedia/Shutterstock.com
Stellungnahme

Digitalisierung der Schulen wichtiger denn je

Heute hat das Bundeskabinett die Stellungnahme der Bundesregierung zum achten nationalen Bildungsbericht ("Bildung in Deutschland 2020") beschlossen. Der unabhängige Bericht erscheint alle zwei Jahre und beschreibt die Gesamtentwicklung des deutschen Bildungswesens. mehr

© Fast Forward Science
Wettbewerb

Forschung einfach erklärt – beste Wissen­schaftsvideos des Jahres stehen fest

Was tun gegen Altersarmut von Frauen? Sind Schleimpilze intelligent? Und: Wie genau muss man sich die Hände waschen, um Corona ein Schnippchen zu schlagen? Die Antworten geben junge Wissenschaftskommunikatorinnen und -kommunikatoren in ihren Beiträgen zum Webvideo-Wettbewerb Fast Forward Science. mehr

16.11.2020 Pressemeldung Wissenschaft im Dialog (WiD)

© www.pixabay.de
Positionspapier

„Für die Digitalisierung der Bildung braucht es ein strategisches Gesamtkonzept“

In einer aktuellen Stellungnahme weist das Leibniz-Forschungsnetzwerk Bildungspotenziale (LERN) darauf hin, dass die derzeitigen Anstrengungen zur digitalen Wende an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen zwar zu begrüßen sind, sie jedoch zu zögerlich geschehen und zudem die Gefahr bergen, dass sie zu kurz greifen. mehr

© Didacta GmbH/AVR

Künstliche Intelligenz verändert die Berufsbildung

In der aktuellen Ausgabe von Bildungspraxis – didacta Magazin für berufliche Bildung stehen die Auswirkungen von KI auf die Arbeits- und Bildungswelt im Fokus. mehr