Für die Jüngsten das Beste

(bikl) Wie finden wir den richtigen Kindergarten für unser Kind? Eine Frage, die viele Eltern spätestens dann bewegt, wenn sich der dritte Geburtstag von Tochter oder Sohn nähert. Hilfestellung gibt ihnen jetzt die "Checkliste Kita-Platz". Hier hat die Bertelsmann Stiftung die vierzehn wichtigsten Fragen aufgelistet, die Eltern stellen sollten.

27.08.2004 Artikel

"Schätzen die Erzieherinnen die Ideen und Neugier der Kinder?", heißt es da zum Beispiel. Oder: "Ist Ihre aktive Mitarbeit gewünscht?" Und: "Was lernen die Kinder im Kindergarten?" Die Fragen betreffen sowohl die Rahmenbedingungen der Kita als auch die konkreten Angebote für die Kinder und die Kooperation mit den Eltern. Mit Hilfe der Liste können sich Eltern beim Rundgang durch die Kita und im Gespräch mit den Erzieherinnen besser für oder gegen eine Einrichtung entscheiden.

"Es geht bei der Wahl der Kita nicht nur um Betreuung, sondern um die Wahl der ersten Bildungseinrichtung", betont Projektleiterin Anette Stein von der Bertelsmann Stiftung. "Eltern sollten sich den Kindergarten bewusst aussuchen und sich Zeit für die Auswahl nehmen. Kindergärten sind in der Regel sehr offen für solche Informationsgespräche." Die "Checkliste Kita-Platz" ist Teil des Projektes Kinder früher fördern der Bertelsmann Stiftung. Dieses Projekt soll die individuellen Entwicklungs- und Bildungschancen von Kindern im Alter von null bis acht Jahren nachhaltig verbessern. Die Checkliste kann von der Website des Projekts herunter geladen werden.

Dreikäsehoch

Im Rahmen des Projektes ist außerdem erstmals der Preis "Dreikäsehoch" für besondere pädagogische Konzepte in Kitas ausgeschrieben worden. In diesem Jahr geht es um "Eingewöhnung in Kindertagesstätten". "Ein fundamentales Thema", so Annette Stein. Das beweisen auch die Bewerbungen. Gegenwärtig sind es circa 270. "Und täglich kommen 30-40 Bewerbungen hinzu." Die Bewerbungsfrist endet am 31. August. Die Zweit- und Drittplatzierten erhalten jeweils Spiel- und Materialgutscheine im Wert von insgesamt 4000 Euro. Und auf den Gewinner wartet eine besondere Überraschung.

Lasst die Kleinen groß

Auch Eltern können sich einem Wettbewerb stellen. Unter dem Titel "Lasst die Kleinen groß" werden sie aufgefordert, über den ganz normalen Alltag mit kleinen Kindern zu berichten. "Wolken zählen, Kuchen backen, Fußball spielen, Rätsel knacken - was tun Sie gemeinsam mit Ihren Kindern?", heißt es im Ausschreibungstext. Als Gewinn lockt ein Familienurlaub. Erste Einsendungen sind bereits auf der Internetseite dokumentiert. Der Elternwettbewerb läuft noch bis zum 30. September.

Weiterführende Links

Kinder früher fördern
Bertelsmann Stiftung


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden