Land fördert Ferienprogramme für Kinder und Jugendliche

38 Projekte von kommunalen Jugendämtern und freien Trägerverbänden, die schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen verlässliche, ganztägige " Aktivferien-Angebote" von mindestens zwei Wochen Dauer anbieten, werden in den Sommerferien 2005 vom Land gefördert. " In 21 Städten und Kreisen landesweit ermöglicht das Land damit, dass für Schulkinder vor allem auch in den großen Ferien über einen längeren Zeitraum ein verlässliches Angebot an ihrem Wohnort gemacht wird", unterstrich Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen.

23.07.2005 Rheinland-Pfalz Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz

Mit dem neuen Programm unterstützt das Land Ferienbetreuungsmaßnahmen, die eine mindestens achtstündige Betreuung mit pädagogischem Programm über einen Zeitraum von wenigstens 2 Wochen umfassen. Besonders wichtig seine solche von Jugendämtern, freien Trägern und Initiativen organisierten Maßnahmen für die Zielgruppe von Kindern, deren Eltern berufstätig sind. Das neue Förderprogramm knüpfe damit an die Reihe gezielter Initiativen an, die das Land zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit und insbesondere zum Ausbau ganztägiger Angebote in Schulen und Kindertagesstätten ergriffen habe, und die nun mit dem Kindertagesstättenprogramm " Zukunftschance Kinder - Bildung von Anfang an" fortgesetzt werde, sagte die Ministerin.

"Bereits in diesen Sommerferien werden mehr als 1700 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 14 Jahren von der Landesförderung profitieren", freute sich Doris Ahnen, die zugleich darauf hinwies, dass auch in den Herbstferien wieder Angebote mit einer Landesförderung rechnen könnten. Für die jetzigen Angebote im Sommer würden insgesamt rund 85.000 Euro über die Jugendämter an die Träger der Ferienmaßnahmen ausgezahlt. Unter pädagogischer Anleitung stehe den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein buntes Programm für eine aktive Freizeitgestaltung zur Verfügung. Das Spektrum der Ferienangebote reicht von Ausflügen, Wanderungen und Museumsbesuchen über Ritter- und Geländespiele, Klettern, Inline-Skaten, Fußball und Schwimmen bis zu künstlerisch-kreativen Aktivitäten oder zu Koch- und Backkursen.

In folgenden Städten und Kreisen werden jetzt Ferienbetreuungsmaßnahmen vom Land gefördert:

Kreis Altenkirchen (3)
Kreis Bad Dürkheim (1)
Stadt Bad Kreuznach (1)
Kreis Bernkastel-Wittlich (2)
Kreis Birkenfeld (1)
Stadt Frankenthal (1)
Stadt Kaiserslautern (1)
Kreis Kusel (2)
Stadt Mayen (1)
Kreis Mayen-Koblenz (1)
Stadt Neustadt/Weinstraße (4)
Kreis Neuwied (1)
Stadt Neuwied (5)
Rhein-Lahn-Kreis (4)
Rhein-Pfalz-Kreis (2)
Stadt Speyer (1)
Kreis Südwestpfalz (2)
Kreis Trier-Saarburg (1)
Westerwaldkreis (2)
Stadt Worms (1)
Stadt Zweibrücken (1)


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden