Chronik

Online-Geschichte des Kindergartens und seiner PädagogInnen

Von Friedrich Fröbel bis zur antiautoritären Kinderladen-Bewegung, von den Anfängen der Montessori-Pädagogik bis zur Geschichte des Kindergartens im Nationalsozialismus oder in der DDR.

06.02.2019 Bundesweit Pressemeldung nifbe - Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung
  • © www.pixabay.de

In mittlerweile 75 Beiträgen bietet Manfred Berger auf dem Portal des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung historische Einblicke in die Entwicklung des Kindergartens  und seiner Pädagogik. Grundlage ist dabei das von Manfred Berger seit 1993 in Dillingen aufgebaute „Ida Seele Archiv“ zur Geschichte des Kindergartens, in dem er mittlerweile über 1.000 Dossiers zu FrühpädagogInnen und zahllose historische Fundstücke versammelt hat.

Manfred Berger widmet sich in seinen nifbe-Beiträgen einerseits zentralen Phasen und pädagogischen Strömungen der Kindergartenentwicklung – so  beleuchtet er zum Beispiel die Rolle von Nationalismus und Militarismus im Kindergarten, porträtiert den „jüdischen Kindergarten“, die „katholische Kleinkinderziehung“ und „Schörlpädagogik“ oder auch die „Geschichte und Theorie des Waldorfkindergartens“. 

Ein Schwerpunkt seiner Beiträge liegt aber auch auf den wenigen berühmten und den vielen vergessenen ProtagonistInnen des Kindergartens – denn wer kennt heute noch Bertha von Marenholtz-Bülow, Henriette Schrader-Breymann, Adele Zay oder die im aktuellen 75. Beitrag porträtierte Huberta von Gumppenberg? Sie alle haben eine prägende Rolle in der Geschichte des Kindergartens gespielt und sind doch kaum mehr bekannt. Ganz besonders geht es Manfred Berger in seinen Beiträgen so auch um die Würdigung vergessener Pionierinnen des Kindergartens, um die bisher ungeschriebene Geschichte des Kindergartens.


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden