34. Rahmenplan verabschiedet

Der Planungsausschuss für den Hochschulbau hat unter dem Vorsitz von Bundesministerin Edelgard Bulmahn mit Wirkung vom 27.01.2005 den 34. Rahmenplan für die Jahre 2005 bis 2008 nach dem Hochschulbauförderungsgesetz beschlossen.

22.02.2005 Hamburg Pressemeldung Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Hansestadt Hamburg

Obwohl der Bund die Haushaltsmittel im Bundeshaushalt seit dem 33. Rahmenplan von 1,1 Mrd. Euro auf 925 Mio. Euro gekürzt hat und obwohl der Deutsche Bundestag den Hochschulbau-Titel im Haushaltsplan des Bundesministeriums für Bildung und Forschung für das Jahr 2005 mit einer Haushaltssperre in Höhe von 63 Mio. Euro versehen hat, ist es Hamburg gelungen, die komplette Mitfinanzierung des UKE-Masterplans mit einer Gesamtsumme von rund 250 Mio. Euro und einer Jahresrate für das Jahr 2005 in Höhe von 25 Mio. Euro abzusichern. Damit steht der baulichen Neugestaltung des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf aus finanzieller Sicht nichts mehr im Wege. Die Gesamtkosten sind mit rund 265 Mio. Euro ver-anschlagt; davon sind rund 21 Mio. Euro für Vorabmaßnahmen bereits in frühere Rahmenpläne aufgenommen.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden