Bologna-Reform

"BolognaNet" ist online - Neues Informationsportal zur Bologna-Reform

Über den aktuellen Stand der Bologna-Reform in Deutschland informiert das neue Online-Portal "BolognaNet". Unter [www.bolognanet.hrk.de](http://www.bolognanet.hrk.de) hat die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) die wichtigsten Informationen zusammen gestellt. Damit will sie einen schnellen Überblick über Fakten und Diskussionen schaffen.

18.03.2010 Pressemeldung Hochschulrektorenkonferenz

Zum Angebot gehören:

  • Nachrichten über politische Entwicklungen, Stellungnahmen, Erhebungen,
  • ein Glossar mit Erläuterungen der wichtigsten Begriffe rund um die neuen Studiengänge,
  • Stimmen zu Bologna aus Politik, Hochschulen und Wirtschaft,
  • neueste Studien und Statistik,
  • Beispielhafte Bologna-Projekte verschiedener Hochschulen.

"Wir wollen mit dem neuen Angebot eine informierte, sachliche Diskussion zu Bologna fördern", erläuterte HRK-Präsidentin Prof Dr. Margret Wintermantel heute in Berlin.

"Die Diskussion, vor allem auch mit den Studierenden, ist wichtig und wird derzeit auf allen Ebenen geführt. Wenn sie zu guten Ergebnissen führen soll, muss sie präzise geführt werden. Es gibt inzwischen eine Reihe guter Studien, es gibt aussagekräftige statistische Daten, es gibt Erfahrungen aus erfolgreichen Nachsteuerungsprojekten in den Hochschulen. Das alles muss in die Diskussion um die Weiterentwicklung der Studienreform einfließen. Die Informationen dazu finden sich jetzt kompakt auf BolognaNet."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden