Im Bundestag notiert

Drittmittelaufträge

(hib/AW) Die Deutsche Sporthochschule Köln hat in den Jahren 2000 bis 2010 Drittmittelaufträge in Höhe von rund 4,4 Millionen Euro durch das Verteidigungsministerium erhalten.

06.07.2011 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (17/6200) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (17/5832) mit. Auf den Plätzen zwei bis drei folgen die Bundeswehruniversität München mit Drittmittelaufträgen von rund 4,3 Millionen Euro und die Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg mit rund 3,9 Millionen Euro. In der Regierungsantwort sind die Drittmittelaufträge an insgesamt 48 deutsche Hochschulen aufgelistet.

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden