Frankenberg dankt Reinhold Würth für "überragendes Engagement für das Land"

"Das Engagement von Reinhold Würth für Kunst und Kultur und nicht zuletzt für die Hochschulen im Land bietet ein überragendes Beispiel an Public Private Partnership. Gekrönt wird es jetzt durch die Einrichtung der Stiftung zur Förderung der Reinhold-Würth-Hochschule Heilbronn-Künzelsau. Für all dieses sind das Land und die Fachhochschule Heilbronn Herrn Prof. Würth außerordentlich dankbar."

22.04.2005 Baden-Württemberg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Dies erklärte Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg am 22. April in Künzelsau bei der Feier zum 60-Jahr-Jubiläum der Unternehmensgruppe Würth und überreichte dem "weltweit agierenden Unternehmer und Mäzen" dabei die Urkunde zur Gründung der Stiftung, mit welcher der Name "Reinhold Würth-Hochschule Heilbronn-Künzelsau" an den Standort Künzelsau der FH Heilbronn verliehen wird.

Mit dem Stiftungskapital von 10 Mio. Euro wird der Ausbau des Standorts Künzelsau der Hochschule Heilbronn unterstützt. "Neue Studiengänge für die hiesige Wirtschaftsregion und zusätzliche Studienplätze können damit in den nächsten Jahren geschaffen werden", betonte der Minister. Der jährliche Stiftungsertrag in Höhe von 300.000 bis 500.000 Euro "ist ein erheblicher Beitrag in der Größenordnung der vom Land kommenden freien Mittel, so dass damit die Finanzierung dieses FH-Standorts ganz wesentlich verbessert wird. Wir freuen uns außerordentlich über diesen vorbildhaften Baustein zur Sicherung der Spitzenposition unserer Hochschulen" (Frankenberg).


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden