[frankfurter… und die Kunst der Vielfalt

Eine ebenso anregende wie gelegentlich irritierende Auseinandersetzung mit dem gesamten Spektrum zeitgenössischer künstlerischer Ausdrucksformen ermöglicht die erste Ausstellung im neuen Jahr im Rahmen des Forums Wissenschaft und Kunst. Unter dem Titel [frankfurter… präsentieren Studierende des Instituts für Kunstpädagogik der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main vom 21. Januar bis 14. Februar künstlerische Arbeiten. Die Ausstellung wird am Dienstag, 20. Januar 2009 um 19.30 Uhr in der Schalterhalle des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst eröffnet.

15.01.2009 Hessen Pressemeldung Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Die Arbeiten spiegeln das besondere Merkmal des Frankfurter Instituts wider, das in seinen wissenschaftlichen Bereichen Visuelle Kultur und Didaktik und den künstlerischen Bereichen Grafik, Malerei, Plastik und Neue Medien künstlerische Praxis mit Wissenschaft kombiniert und verzahnt und dazu verschiedene analoge und digitale Techniken nutzt.

Zum Thema ´Konsum Guerilla. Widerstand gegen Massenkultur´ sprechen am Mittwoch, 28. Januar um 19.30 Uhr im Rahmen der Ausstellung Jan Grünwald, Dr. Jutta Zaremba und Dr. Alexander Ruhl.

Führungen in der Ausstellung sind nach Voranmeldung möglich; insbesondere an Schulklassen richten sich die Termine am 23. und 29. Januar so wie 4. und 11. Februar, jeweils um 15 Uhr. Anmeldungen bitte unter . Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung ist vom 21. Januar bis 14. Februar 2009, jeweils mittwochs bis samstags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zum Institut für Kunstpädagogik unter www.kunstpaed.uni-frankfurt.de.

Zum Fotodownload einiger Exponate


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden