HafenCity Universität: Hochkarätige Fachleute im Hochschulrat sollen Profilbildung der HCU unterstützen

Der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg hat heute zwei Mitglieder für den Hochschulrat der in diesem Jahr neu gegründeten HafenCity Universität Hamburg (HCU) bestimmt.

27.06.2006 Hamburg Pressemeldung Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Hansestadt Hamburg

Die HafenCity Universität ist mit zurzeit rund 2000 Studierenden die viertgrößte staatliche Hamburger Hochschule. Sie vereint auf einmalige interdisziplinäre Weise die Bereiche Architektur, Bauingenieurwesen, Städtebau und Geomatik. An der HCU werden Aspekte der Technik und Kunst, der Finanzen und Ökonomie sowie der sozialen Stadtentwicklung gleichermaßen gelehrt und erforscht. Entsprechende Kompetenzen sollen auch im Hochschulrat vertreten sein.

Wissenschaftssenator Jörg Dräger: "Mit der HafenCity Universität erhält Hamburg über alle Disziplinen hinweg eine hochwertige und innovative Bauausbildung, die der besonderen Baukultur der Stadt entspricht. Zugleich soll die HCU internationale Strahlkraft für die Wissenschafts- und Hochschulmetropole Hamburg entwickeln. Dem Hochschulrat kommt deshalb eine zentrale Rolle bei der strategischen Ausrichtung und Profilbildung dieser jungen Hochschule zu. Ich freue mich, dass HCU und Wissenschaftsbehörde gemeinsam für diese wichtige Aufgabe renommierte Fachleute gewonnen haben, die das inhaltliche Spektrum der HafenCity Universität widerspiegeln."

Der Senat hat diese beiden Persönlichkeiten für den HCU-Hochschulrat bestimmt:

Prof. Jörn Walter, Jahrgang 1957, ist seit 1999 Oberbaudirektor der Freien und Hansestadt Hamburg und seit 2001 Ehrenprofessor der Hochschule für bildende Künste (HfbK). Er gehörte bislang dem Hochschulrat der Hochschule für angewandte Wissenschaften an. Der Städtebau-Experte studierte in Dortmund Raumplanung und hatte Lehraufträge in Wien und Dresden inne.

Dr. rer. pol. Frank Billand, Jahrgang 1954, ist Mitglied des Vorstandes der DIFA Deutsche Immobilien Fonds AG. Er studierte Volkswirtschaftslehre in Münster und promovierte dort anschließend. Seit 1984 ist Dr. Frank Billand in der Immobilienwirtschaft tätig. Als Fachmann für Immobilienökonomie wird er den Aufbau eines entsprechenden Schwerpunkts an der HCU unterstützend begleiten.

Der Hochschulrat der HafenCity Universität hat fünf ehrenamtliche Mitglieder, von denen jeweils zwei vom Hochschulsenat der HafenCity Universität und dem Senat der Freien und Hansestadt Hamburg bestimmt werden. Das fünfte Mitglied wird von diesen vier Mitgliedern gewählt. Die HafenCity Universität hat bereits am 22. Juni zwei Hochschulratsmitglieder bestimmt:

Prof. Hilde Léon, Jahrgang 1953, ist eine führende deutsche Architektin. Sie ist als selbstständige Architektin im Büro Léon Wohlhage Wernik Architekten in Berlin und als Professorin an der Universität Hannover tätig. Von 1997 bis 1999 hatte sie eine Vertretungsprofessur an der HfbK inne. Zu ihren wichtigsten Projekten zählt der Neubau der Indischen Botschaft in Berlin.

Prof. Dr. Dieter Bobbert, Jahrgang 1938, ist ehemaliger Werksleiter des DaimerChrysler Werkes in Hamburg-Harburg. 2000 ernannte die Technische Universität Hamburg-Harburg dem Fachmann für Betriebsmanagement und Betriebsorganisation ihn zum Professor. Als Mitglied des Hochschulrats soll er die HCU mit Know-how aus der produzierenden Industrie unterstützen. Methoden wie "Just-in-time-delivery" oder "Prefabrication", die in der Produktion eine große Rolle spielen, können beispielsweise für die Bauindustrie wichtige Impulse geben.

Als fünftes Mitglied und designierter Vorsitzender des Hochschulrates hat sich mit Prof. Dr. Werner Sobek, Jahrgang 1953, einer der profiliertesten Bauingenieure unserer Zeit bereit erklärt. 1992 gründete er das Ingenieurbüro Werner Sobek Ingenieure in Stuttgart und wurde als Professor an die Universität Hannover berufen, 1994 wechselte er an die Universität Stuttgart. Mit seinen Instituten entwickelt er neue Flächenträgerwerke für die Gebäude der Zukunft und verbindet so Bauingenieurwesen und Architektur. Zu seinen bekanntesten Projekten gehören der Bangkok International Airport und das Sony Center in Berlin. Prof. Dr. Werner Sobek muss von den vier bereits bestimmten Mitgliedern des Hochschulrats noch gewählt werden.

Der Hochschulrat ist das Gremium zur strategischen Steuerung der Hochschule und stellt das Verbindungsglied zwischen Hochschule und Gesellschaft dar. Die wichtigsten Aufgaben der Hochschulräte sind:

  • Wahl und Abwahl der Präsidentin oder des Präsidenten,
  • Genehmigung der nach § 2 Abs. 2 HmbHG zu erlassenden Grundordnung der Hochschule und der Satzung über Qualitätsbewertungsverfahren,
  • Beschlussfassung über die neu zu entwickelnden und jährlich fortzuschreibenden Struktur- und Entwicklungspläne der Hochschule,
  • Genehmigung der Wirtschaftspläne,
  • Beschlussfassung über die Grundsätze für die Ausstattung der Hochschule und über die Mittelverteilung,
  • Abgabe von Empfehlungen zur Profilbildung der Hochschule, zur Schwerpunktsetzung in Forschung und Lehre sowie zur Weiterentwicklung des Studienangebots.

Mehr Informationen über die HafenCity Universität:
www.hcu-hamburg.de
www.bwf.hamburg.de


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden