Millionen-Sanierung an der Saar-Uni abgeschlossen:

Nach rund zweieinhalbjähriger Bauzeit stehen den Biowissenschaften und der Psychologie an der Universität des Saarlandes modernste Labor- und Seminarräume zur Verfügung. Dazu wurde das denkmalgeschützte Gebäude 6 im Eingangsbereich des Campus vollständig umgebaut. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 7,3 Mio. Euro. Die Hälfte davon trägt der Bund entsprechend dem Hochschulbauförderungsgesetz. Hinzu kommen Kosten für die wissenschaftliche Erstausstattung in Höhe von rund 720.000 Euro. Am Mittwoch (27.4.05) konnte das sanierte Gebäude in Anwesenheit von Staatssekretärin Dr. Susanne Reichrath und Universitätspräsidentin Prof. Dr. Margret Wintermantel seiner Bestimmung übergeben werden.

27.04.2005 Saarland Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Die Millionen-Investitionen des Wissenschaftsministeriums dienen dazu, die Arbeitsbedingungen in Forschungsbereichen der Biowissenschaften sowie der Psychologie deutlich zu verbessern. Bei den Biowissenschaften gilt dies für Forschungen auf den Gebieten Stoffwechselvorgänge bei Pflanzen sowie die Erforschung der Funktion von roten Blutzellen, bei der Psychologie für Forschungen auf den Gebieten Elterliche Prägung und Krankheitsrelevanz, Lernen und Gedächtnis, Untersuchungen von Aufmerksamkeits- und Gedächtnisprozessen sowie für die Erforschung der Neurophysiologischen Grundlagen des Gedächtnisses.

Das denkmalgeschützte Gebäude wurde in Absprache mit dem Denkmalschutz auch außen komplett saniert. Für die Fassade wurde eine hellere, lebendige Farbe gewählt. Außerdem erhielt der Bau ein neues Dach mit Glas-Gauben. Verantwortlich für die Gestaltung war der Architekt Gerhard Freese.

Nach Angaben von Staatssekretärin Dr. Susanne Reichrath ist die Baumaßnahme ein wichtiger Beitrag, um die Attraktivität der Universität nicht nur optisch zu steigern. Auch für die Wissenschaftler und die Studierenden bedeutet dies eine wesentliche Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen.

Universitätspräsidentin Prof. Dr. Margret Wintermantel dankte der Landesregierung für ihre Unterstützung bei der Erneuerung eines der ältesten Universitätsgebäude, bei dem sowohl dem baulichen Charakter, der den Kern des Saarbrücker Campus unverwechselbar prägt, als auch den Ansprüchen bester Forschung und Lehre gleichermaßen Rechnung getragen wurde. Die Universitätspräsidentin betonte: *Die gelungene Renovierung von Gebäude 6, die wir heute feiern, aber auch die rege Bautätigkeit, die auf dem Campus allenthalben zu beobachten ist, zeugen von dem allseitigen Willen, für eine exzellente Forschung und Lehre auch die entsprechende Infrastruktur zur Verfügung zu stellen".

Gemeinsame Pressemitteilung des Ministeriums für Bildung, Kultur und Wissenschaft und der Universität des Saarlandes


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden