Neue Sprecher der HRK-Mitgliedergruppe Universitäten gewählt

Die Mitgliedergruppe Universitäten der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat zu ihrem Sprecher Prof. Dr. Klaus Dicke gewählt. Der Politologe und Rektor der Friedrich-Schiller-Universität Jena löst in dieser Funktion Prof. Dr. Peter Hommelhoff ab, der das Amt seit vier Jahren bekleidet.

08.07.2008 Pressemeldung Hochschulrektorenkonferenz

Zum stellvertretenden Sprecher wählte die Mitgliedergruppe Prof. Dr. Horst Hippler, Rektor der Universität Fredericiana zu Karlsruhe.

Die Amtszeit beträgt jeweils zwei Jahre und beginnt am 1. August diesen Jahres.

Der Sprecher der Mitgliedergruppe Universitäten ist als Vizepräsident Mitglied des HRK-Präsidiums. Prof. Dicke gehört dem Gremium bereits seit 2006 als von der Mitgliederversammlung gewählter Vizepräsident an. Für diese Funktion wird am 18. November in Dortmund ein Nachfolger gewählt werden.

Die Mitgliedergruppen in der HRK beraten in eigenen Versammlungen Fragestellungen, die speziell ihre Hochschulart betreffen.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden