Neue Vizepräsidentin an der Universität des Saarlandes ernannt

Staatssekretärin Dr. Susanne Reichrath hat heute (16.07.07) Martina Petermann zur neuen Vizepräsidentin für Verwaltung und Wirtschaftsführung an der Universität des Saarlandes ernannt. Mit der Funktion der hauptamtlichen Vizepräsidentin übernimmt Martina Petermann die Verantwortung über das Personal- und Rechnungswesen, die bislang vom Kanzler wahrgenommen wurde. Die Amtszeit der Vizepräsidentin beträgt sechs Jahre.

16.07.2007 Saarland Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Martina Petermann, 1959 in Nordhorn, Kreis Grafschaft Bentheim (Niedersachsen) geboren, studierte Verwaltungswissenschaften an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege in Berlin. Nach Abschluss ihres Studiums arbeitete sie in verschiedenen Ressorts der Berliner Senatsverwaltung, besonders im Bereich Personal und Haushaltswirtschaft. Zwischen 1990 und 1992 war sie beim Rechnungshof in Berlin beschäftigt. 1992 wurde sie zur Kanzlerin der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig ernannt. Im Jahr 2000 wechselte sie an die Otto-Friedrich-Universität Bamberg, wo sie ebenfalls das Amt der Kanzlerin übernahm.

Nach Ausscheiden des langjährigen Kanzlers der Universität des Saarlandes, Dr. Hartwig Cremers, der mit Erreichen der Altersgrenze am 30. September 2005 seinen Dienst beendete, war bis zum Antritt der neuen Vizepräsidentin am 16. Juli 2007 der Leitende Universitätsdirektor Gerhard Korz mit der Wahrnehmung der Geschäfte eines Vizepräsidenten für Verwaltung und Wirtschaftsführung betraut. Korz ist Leiter des Personal- und Rechtsreferates der Universität und Ständiger Vertreter des Vizepräsidenten/der Vizepräsidentin für Verwaltung und Wirtschaftsführung.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden