Fördermittel

Neues Bund-Länder-Förderprogramm für Hochschulen aufgelegt

Mecklenburg-Vorpommern beteiligt sich an der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“.

15.08.2016 Mecklenburg-Vorpommern Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
  • © www.pixabay.de

Die Förderinitiative richtet sich an Fachhochschulen sowie an kleinere und mittlere Universitäten und soll die Innovationskraft der Einrichtungen stärken. Bund und Länder stellen dafür über einen Zeitraum von 10 Jahren insgesamt bis zu 550 Mio. Euro zur Verfügung. Die Fördermittel werden jeweils im Verhältnis 90:10 vom Bund und jeweiligen Sitzland getragen. Anträge der Hochschulen können bis zum 28. Februar 2017 eingereicht werden.

„Die Fachhochschulen und Universitäten sind Wirtschaftsmotoren in unserer Region“, betonte Wissenschaftsminister Mathias Brodkorb. „Die Bund-Länder-Initiative will ihnen noch mehr Antriebskraft verleihen. Wenn ein Antrag aus unserem Land Erfolg hat, unterstützt Mecklenburg-Vorpommern das Projekt in Höhe von 10 Prozent. Einzelprojekte kann das Land jährlich mit maximal 200.000 Euro fördern. Bei den Verbundanträgen ist eine Förderung von maximal 300.000 Euro pro Jahr möglich. Ich würde mich freuen, wenn insbesondere unsere Fachhochschulen Anträge einreichen“, so Brodkorb.

Ziel der Initiative „Innovative Hochschule“ ist es, den Auf- und Ausbau der Zusammenarbeit von Hochschulen mit der Wirtschaft und anderen Akteuren zu stärken und damit die strategische Rolle der Hochschulen im regionalen Innovationssystem zu fördern. Hochschulen machen einerseits durch Lehre und Forschung Wissen regional verfügbar, andererseits nehmen sie Ideen und konkrete Fragestellungen aus ihrer Umgebung auf und erarbeiten mit ihren Partnern Produkte und bieten Dienstleistungen an.

Am 18. August 2016 plant das Bundesministerium für Bildung und Forschung eine Informationsveranstaltung für potentielle Antragstellerinnen und Antragssteller in Bonn. Am 30. August und 21. September 2016 finden zwei weitere Informationsveranstaltungen in Berlin statt.


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden