Universität Halle-Wittenberg: gute Noten für soziales Engagement

(redaktion/idw) Prägende gesellschaftliche Erfahrungen, die sich gut mit den Studieninhalten verbinden lassen, warten in diesem Wintersemester auf Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Die Studierenden können sich in sozialen, ökologischen, kulturellen und weiteren gemeinnützigen Engagementfeldern betätigen und erhalten dafür Leistungspunkte im Rahmen der Allgemeinen Schlüsselqualifikationen.

09.10.2008 Sachsen-Anhalt Artikel

Organisiert und begleitet wird das Programm mit dem Titel "Engagiert.Studiert!" von der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V. in Zusammenarbeit mit dem Institut für Pädagogik der MLU. Finanzielle Unterstützung erhält das Projekt von der Volksbank Halle. Beim "Service Learning" verlassen die Studierenden der Universität zeitweise ihren Campus und arbeiten in unterschiedlichen sozialen Einrichtungen mit. Dabei kommen sie in unmittelbaren Kontakt zu den jeweiligen Klienten.

Die Hochschüler erstellen so zum Beispiel die Homepage des Senioren-Kreativ-Vereins, unterstützen Schüler bei der Erstellung ihrer eigenen Schülerzeitung, leiten Handballkurse für Grundschulkinder, führen Physikexperimente mit Kindergartenkindern durch, organisieren einmal wöchentlich ein Seniorcafé in einer Kirchengemeinde oder helfen Jugendlichen mit Migrationshintergrund bei ihren Hausaufgaben. Die Teilnehmenden werden zu Beginn gezielt auf ihren Einsatz vorbereitet und in der Praxisphase durch regelmäßige Sprechzeiten sowie Begleitseminare unterstützt. Im Anschluss werten sie ihre Erfahrungen gemeinsam mit ihren Kommilitonen im Rahmen eines Workshops aus.

"In den Bachelor-Studiengängen müssen die Studierenden auch den Bereich Allgemeine Schlüsselqualifikationen abdecken. Wir haben uns entschieden, diesen Teil der Ausbildung breit anzugehen", erläutert Prof. Dr. Christoph Weiser, an der MLU Prorektor für Studium, Lehre, Weiterbildung und internationale Beziehungen.

Nach dem Einsatz in den verschiedenen Engagementfeldern folgt eine strukturierte Auswertung Mitte Februar 2009. Die Studierenden erhalten für ihr Engagement Leistungspunkte im Rahmen der Allgemeinen Schlüsselqualifikationen. "Engagiert.Studiert!" basiert auf der Weiterentwicklung eines Pilotprojektes, welches im vergangenen Wintersemester in Halle durchgeführt wurde.


Weiterführende Links


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden