Universität Hamburg erweitert ihr Angebot um Katholische Theologie

In ihrem 2005 geschlossenen Vertrag hatten die Freie und Hansestadt Hamburg und der Heilige Stuhl vereinbart, an der Universität Hamburg eine Ausbildungsstätte für katholische Theologie und Religionspädagogik zu fördern.

06.02.2008 Hamburg Pressemeldung Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Hansestadt Hamburg

Heute haben sich die Beteiligten auf die Ausgestaltung der Eckpunkte verständigt. Die Universität wird eine zusätzliche W3-Professur für Katholische Theologie mit entsprechender Ausstattung erhalten. Die Katholische Kirche stellt für die Lehre ebenfalls Räume und ihre Bibliothek in der Katholischen Akademie am Herrengraben zur Verfügung.

Zunächst werden katholische Religionslehrer für die Primarstufe und die Sekundarstufe I ausgebildet werden, die Erweiterung der Ausbildung für die Sekundarstufe II ist geplant für den Fall, dass sich Schleswig-Holstein der Kooperation anschließt.

Wissenschaftsstaatsrat Dr. Roland Salchow: "Ich freue mich darüber, dass wir das Ausbildungsangebot der Universität Hamburg in den Geisteswissenschaften erweitern können und angehenden Lehrern die Möglichkeit eröffnen, auch das Fach Katholische Theologie zu studieren."


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden