Universitätscampus wird übersichtlicher

Wissenschaftsminister Jürgen Schreier und Universitätspräsidentin Professorin Dr. Margret Wintermantel haben am Freitag (11.11.05) ein neues Leit- und Orientierungssystem für den Campus der Universität des Saarlandes vorgestellt und eingeweiht. Minister Jürgen Schreier und Universitätspräsidentin Prof. Dr. Margret Wintermantel zeigten sich erfreut über das gelungene Konzept und betonten die Bedeutung des neuen Leitsystems: "Das System ist ein Baustein der Anfang 2002 vorgestellten städtebaulichen Rahmenplanung für den Saarbrücker Campus. Es trägt wesentlich dazu bei, die Übersichtlichkeit des Campus für Besucherinnen und Besucher zu verbessern."

11.11.2005 Saarland Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Mit finanzieller Unterstützung des Wissenschaftsministeriums in Höhe von 380.000 Euro hat die Universität das Architekturbüro Andreas Veauthier (Berlin) für den Entwurf und die Umsetzung der Konzeption beauftragt. Das Büro war bereits Mitverfasser der Campus-Rahmenplanung.

Im Rahmen des Konzepts wird die Universität in fünf farbig zu unterscheidende Bereiche aufgeteilt. In diesen erfolgte eine systematische Nummerierung: Gebäudeensembles wurden zusammengefasst, denen jeweils eine Ziffer zugeordnet ist. Eine weitere Ziffer bezeichnet die Gebäudenummer innerhalb des Ensembles. Drei neu bezeichnete Zufahrten, "Uni-Mitte, Uni-Nord und Uni-Ost", sowie fünf große Übersichtstafeln an den Hauptzugängen und 40 Informationsstellen an wichtigen Kreuzungen und allen Weggabelungen helfen bei der Orientierung. Die 80 neuen Gebäudeschilder sind schon von weitem gut erkennbar und helfen durch die farbige Oberzeile beim Erkennen des gesuchten Standorts.

Wissenschaftsminister Jürgen Schreier verwies in seiner Ansprache auf zahlreiche Maßnahmen, die im Zuge des Rahmenplans für die Universität bereits umgesetzt oder in Angriff genommen wurden. So wurde die Freiraum- und Grünflächenplanung vorgestellt und in Teilbereichen umgesetzt, z. B. im Eingangsbereich vor dem Präsidialgebäude, Auslichtungen im Bereich der Mathematik, beim Mensaparkplatz und beim Neubau der Sprachforschung.

Zur Verbesserung der verkehrstechnischen Infrastruktur gehört z. B. das neue Parkdeck am Meerwiesertalweg, der neue Mensa-Knoten, die Umgestaltung der Hauptzufahrt oder der Radweg und Busterminal am Stuhlsatzenhausweg.

Städtebauliche Untersuchungen hätten Standorte für Neubauten nachgewiesen, wie beispielsweise für den Neubau Sprachforschung (eingeweiht im Juni) oder der Neubau der Technisch-naturwissenschaftlichen Bereichsbibliothek (eingeweiht im November).

Darüber hinaus seien weitere Maßnahmen geplant, wie z. B. die Gestaltung der Straßen im Kernbereich zu Alleen und die Gestaltung der Plätze.

Weitere Information speziell zum Leitsystem finden sich unter: www.uni-saarland.de/de/info/campus-planung/leitsystem/


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden