Hochschulen

Wahlen zum HRK-Präsidium

Das Präsidium der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat zwei neue Mitglieder: Die Mitgliederversammlung wählte in Göttingen die Professoren Ulrike Beisiegel und Holger Burckhart zu HRK-Vizepräsidenten. In ihren Ämtern bestätigt wurden die Professoren Karl-Dieter Grüske und Joachim Metzner. Alle Amtszeiten haben unmittelbar mit der Wahl begonnen.

20.11.2012 Pressemeldung Hochschulrektorenkonferenz

Professor Dr. Ulrike Beisiegel, Präsidentin der Georg-August-Universität Göttingen, hat im HRK-Präsidium das Ressort "Hochschulmanagement und Governance" übernommen. Die Biochemikerin war unter anderem Mitglied des Wissenschaftsrats, Vorsitzende von dessen Wissenschaftlicher Kommission und Sprecherin des Ombudsgremiums der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Beisiegel übernimmt das Ressort von Prof. Dr. Hans-Jürgen Prömel, Präsident der TU Darmstadt, der sich vier Jahre lang in dieser Funktion für die Hochschulen engagiert hat.

Professor Dr. Holger Burckhart, Rektor der Universität Siegen, wurde zum Vizepräsidenten für das Ressort "Lehre, Studium, Lehrerbildung, Weiterbildung" gewählt und tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Ursula Gather, Rektorin der TU Dortmund, an. Der Professor der Philosophie ist bereits Mitglied in der Ständigen HRK-Kommission für Lehre, Studium und studentische Angelegenheiten sowie des Akkreditierungsrats.

Wiedergewählt wurde Professor Dr. Karl-Dieter Grüske, Präsident der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Der Finanzwissenschaftler ist bereits seit 2008 Mitglied des Präsidiums und verantwortlich für die Themen "Forschung, Wissenschaftlicher Nachwuchs, Beziehungen zur Wirtschaft".

Ebenfalls im Amt bestätigt wurde Professor Dr. Joachim Metzner, ehemaliger Präsident der Fachhochschule Köln und Professor für Sprachwissenschaft und Sprachpädagogik, als Vizepräsident für das Ressort "IT-Strukturen und Informationsversorgung".


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden