BAföG

© www.pixabay.de
Reaktion

2018 noch weniger Studierende mit BAföG: Kommt jetzt die Trendwende?

Im sechsten Jahr in Folge seit 2012 meldet das Statistische Bundesamt nun auch für das Jahr 2018 einen neuerlichen Rückgang der Zahl der BAföG-geförderten Studierenden. Das Deutsche Studentenwerk (DSW) sieht darin einen weiteren Beleg dafür, wie dringend die zum Wintersemester 2019/2020 greifende BAföG-Erhöhung ist. mehr

02.08.2019 Pressemeldung Deutsches Studentenwerk

© www.pixabay.com
BAföG-Statistik 2018

BAföG: 56 Prozent der Geförderten waren Frauen

Im Jahr 2018 erhielten in Deutschland 727 000 Personen Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG). Das waren 55 000 Personen weniger als im Vorjahr (-7,1 %). mehr

02.08.2019 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

© www.pixabay.de
Novelle

Die fünf wichtigsten BAföG-Verbesserungen

Mehr BAföG für mehr Studierende ab dem Wintersemester 2019/2020: Das verspricht die 26. BAföG-Novelle der Bundesregierung, die heute in Kraft tritt. Das Deutsche Studentenwerk (DSW) fasst die fünf wichtigsten Änderungen zusammen. mehr

01.08.2019 Pressemeldung Deutsches Studentenwerk

© www.pixabay.de
Bildungsinvestitionen

Karliczek: Trendwende beim BAföG ist eingeleitet

Ab dem 1. August wird die BAföG-Reform wirksam. Dazu erklärt Bundesbildungsministerin Anja Karliczek: "Die Reform des BAföG ist ein großer Schritt. Wir investieren allein in dieser Legislaturperiode 1,3 Milliarden Euro in die Zukunft der jungen Generationen. " mehr

© www.pixabay.de
Berufliche Qualifikation

Meister-BAföG: 165,1 Millionen Euro Förderleistungen

Im Jahr 2018 nahmen in Bayern 44.125 Personen Leistungen nach dem Aufstiegsfortbildungs­förderungsgesetz (AFBG), dem sogenannten Meister-BAföG, in Anspruch. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, sank deren Zahl gegenüber dem Vorjahr um 1,9 Prozent. Auch das Fördervolumen ging um 1,0 Prozent leicht zurück auf 165,1 Millionen Euro. mehr

© www.pixabay.de
Finanzierungshilfen

75% aller Studierenden starten ohne studienbezogene Schulden in Berufsleben

Die Zahl der neu abgeschlossenen Studienkredite in Deutschland ist in den vergangenen fünf Jahren um ein Drittel gesunken. Da auch die Zahl der BAföG-Empfänger(innen) konstant abnimmt, startet die Mehrzahl der Studierenden ohne studienbezogene Schulden ins Berufsleben. Zu diesen Ergebnissen kommt der aktuelle CHE-Studienkredit-Test 2019.  mehr

© www.pixabay.de
Fortbildung

Positiver Trend beim Aufstiegs-BAföG 2018

Immer mehr Menschen nutzen das Aufstiegs-BAföG, um sich beruflich weiter zu qualifizieren. Vor allem die Zahl der geförderten Frauen steigt um 6,3 Prozent. mehr

© www.pixabay.de
Höhere Freibeträge

Bundesrat billigt BAföG-Reform, fordert aber weitere Änderungen

Der Bundesrat hat am 7. Juni 2019 den Weg für die vom Bundestag beschlossene BAföG-Reform freigemacht. Sie zielt darauf ab, Studenten und Schülern aus sozial schwachen Familien mehr staatliche Unterstützung zu gewähren und den Kreis der BAföG-Empfänger zu erweitern. mehr

07.06.2019 Pressemeldung Bundesrat

© www.pixabay.de
Ausschuss

Werkstätten fordern neues Entgeltsystem

Werkstätten für Menschen mit Behinderungen befürchten wirtschaftliche Nachteile durch die geplante Anhebung des Ausbildungsgeldes. Das wurde während einer Anhörung des Ausschusses für Arbeit und Soziales am 3. Juni 2019 deutlich. mehr

04.06.2019 Pressemeldung Deutscher Bundestag

© www.pixabay.com
Unterrichtung

Einsatz frei gewordener Mittel in Ländern

Im Jahr 2018 haben die Länder insgesamt 1,064 Milliarden Euro aus frei gewordenen BAföG-Mitteln zur Verfügung gehabt, da der Bund seit 2015 die Kosten für das BAföG allein übernimmt. mehr

29.05.2019 Pressemeldung Deutscher Bundestag