BAföG

Bulmahn: "Der Erfolg des BAföG ist ungebremst"

Die Zahl der BAföG-Empfänger ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte, erhöhte sich die Zahl der Geförderten 2003 um weitere sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. "Der Erfolg des BAföG ist ungebremst", sagte Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn am Donnerstag in Berlin. Die aktuellen Daten bestätigten erneut, dass die Reform der Ausbildungsförderung vor drei Jahren die richtige Weichenstellung war, sagte Bulmahn. mehr

Der Europäische Hochschulraum gewinnt an Konturen

(Petra Schraml) Bologna - die Hauptstadt der norditalienischen Region Emilia-Romagna gilt als Ausgangspunkt des europäischen Universitätswesens im 12. Jahrhundert. Bezeichnenderweise war sie auch die erste Station auf dem Weg zu mehr Transparenz und Gemeinsamkeit der Hochschulen in Europa am Anfang des 21. Jahrhunderts. Die Vision von einem gemeinsamen Europäischen Hochschulraum könnte man also nicht besser beschreiben als mit dem "Bologna-Prozess". mehr

28.06.2004 Artikel

Wirtschaftliche und soziale Lage der Studierenden in Deutschland

Die wirtschaftliche und soziale Lage der Studierenden in Deutschland hat sich mit der großen BAföG-Reform in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn zog am Mittwoch im Kabinett eine positive Bilanz: "Mit der Verbesserung der Studienförderung können jetzt deutlich mehr junge Menschen studieren und sich für die Zukunft unseres Landes gut qualifizieren." Dies bestätigten auch die Zahlen der am gleichen Tag vorgestellten 17. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerkes (DSW) zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Studierenden in Deutschland. Demnach gaben 69 Prozent der befragten BAföG-Empfänger an, erst mit der finanziellen Förderung zur Aufnahme eines Studiums in der Lage gewesen zu sein. mehr

Kabinett beschließt Modernisierung des BAföG

Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn sieht in der finanziellen Bildungsförderung des Bundes einen zentralen Markstein für die nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands. "Wir können unser Geld nicht besser investieren als in die Begabungen unserer jungen Menschen", sagte die Ministerin am Mittwoch in Berlin. Zuvor hatte das Kabinett ihren Entwurf des Einundzwanzigsten Gesetzes zur Änderung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (21. BAföGÄndG-E) beschlossen. mehr